»
«
07.12.2012

Carsharing: Nachbarschaftsauto.de ausgezeichnet

Da ist uns doch tatsächlich ein Thema “durchgerutscht”. Bereits vor ein paar Tagen wurde die Carsharing -Community “Nachbarschaftsauto” mit dem renommierten Ecodesign -Preis ausgezeichnet.

Wenn man so will, ist das nur eine von vielen Auszeichnungn, die Carsharing -Projekten in den letzten Monaten erhalten haben. Erst unlängst erhielt Car2Go den Marketingpreis der Stadt Hamburg und fast zeitgleich wurde Dorfauto Hübenthal mit einem Preis der Bundesumweltministeriums prämiert.

Nun also Nachbarschaftsauto.de. Der Preis wurde von Bundesumweltminister Peter Altmeier und vom Präsidenten des Umweltbundesamtes Jochen Flasbarth verliehen und gilt als überaus renommiert. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass Ecodesign in diversen Kategorien vergeben wird und sich das Carsharing von Nachbarschaftsauto den Preis unter anderem mit dem firetube Ofensystem oder auch dem Gabelstabler RX 70 Hybrid mit Blue-Q teilen muss.

In der Begründung meinte die Jury, dass das Carsharing -Portal mit dem Schritt aufs Land eine neue Umsetzung findet. Darüber hinaus werden hier Nachbarn zu Carsharing -Partnern, wodurch bereits vorhandene Autos effizienter genutzt werden.

Beim Preis “Ecodesign” handelt es sich um eine neue Idee des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes. Entwickelt wurde der Preis vom Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) und schon im ersten Jahr fanden 300 Einreichungen statt. Bedenkt man, dass Nachbarschaftsauto erst seit Mai 2012 auf dem Markt ist, kann sich die Auszeichnung wahrlich sehen lassen. Tamyca oder Autonetzer hätten den Preis aber meines Erachtens ebenso verdient gehabt.

 

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *