1. 17.10.2014

    Bus oder Bahn? – Die Privatbahnen auf dem Abstellgleis

    Eine der letzten Privatbahn in Deutschland stellt am 13. Dezember ihren Betrieb ein. Der InterConnex des französischen Veolia Konzerns beendet den Fernverkehr auf der Strecke Leipzig-Rostock. Damit verabschiedet sich die vorletzte deutsche Privatbahn aus dem Business. Einzig HKX (Hamburg-Köln-Express) steht dann noch in direkter Konkurrenz mit der DB.

    Schuld am Ende des InterConnex seien die ausbleibenden Fahrgäste. Es scheint als habe der Aufstieg der Fernbusse ein erneutes Opfer gefordert. Immer mehr Reisende steigen auf die oft deutlich günstigeren Busse um. Längere Fahrzeiten werden hierfür gern in Kauf genommen.




  2. 07.04.2014

    Deutsche Bahn erschafft bundesweite Carsharing -Allianz

    Es ist schon bewundernswert, mit welchem Erfolg die Deutsche Bahn- Tochter Flinkster ihre Carsharing -Allianz vorantreibt. Nachdem bereits eine Zusammenarbeit mit Car2Go vermeldet wurde, wird nun mit DriveNow der nächste “Big Player” eingesammelt.

    Darüber hinaus bekundet Flinkster auch Interesse an der Zusammenarbeit mit kleineren, regionalen Carsharing -Partnern, sodass früher oder später eine Art Monopol entstehen könnte. Bei OVB-Online wird dann auch darüber berichtet, dass die Deutsche Bahn in den letzten Monaten jede Menge Werbung für DriveNow betrieben hat.




  3. 01.03.2013

    Ford2Go: Ford steigt ins Carsharing ein

    Mit Ford hat nun auch der erste Automobilhersteller ein eigenes Carsharing -Angebot beschlossen. Und das bundesweit. Bislang existierten in diesem Bereich lediglich regionale Angebote und/oder Joint Ventures.

    Konkret verlautet Ford, das in enger Zusammenarbeit mit der Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH und DB Rent die Carsharing -Plattform “Ford2Go” aus der Taufe gehoben wird. Die Besonderheit besteht in der Einbeziehung der Händler.




  4. 24.01.2013

    Flinkster Carsharing verbucht deutlichen Zuwachs

    Fast wirkt die Pressemitteilung von Flinkster wie die Antwort auf die Gewinnzahlen von Car2Go. Ähnlich, wie die Daimler-Tochter erfreut sich auch das  Carsharing der Deutschen Bahn erheblicher Profite.

    Allein in den letzten vier Monaten wurden 25.000 KundInnen hinzugewonnen. Anfang des Jahres waren es 215.000 registrierte NutzerInnen, im Jahr 2009 waren es noch 100.000.




  5. 16.10.2012

    Deutsche Bahn setzt beim Carsharing auf das Elektroauto

    Wir haben es vorausgesehen. Vor knapp zwei Monaten fand sich bei Mobilaro ein Artikel über das Elektroauto Hiriko Fold. Mit der Prognose, dass es sich hier um ein potenzielles Carsharing -Mobil handelt.

    Jetzt hat sich mit der Deutschen Bahn und Flinkster der erste Interessent gemeldet und möchte das baskische Elektromobil für das Carsharing testen. Testgelände ist – wie sollte es anders sein – das Carsharing in Berlin.




  6. 19.06.2012

    Deutsche Bahn: Carsharing mit „Blauer Engel“

    Als Außenstehender könnte man vermuten, dass jeder Carsharing -Anbieter mit einem “Blauer Engel” belohnt werden müsste. Schließlich steht stets die Nachhaltigkeit in der Mobilität im Vordergrund.

    In der Vergangenheit konnten sich unter anderem die teilAuto Mobility Center GmbH oder auch die einfach mobil Carsharing GmbH das Logo sichern. Bereits seit 1999 sind mehrere StattAuto Ambieter und “Grünes Auto” dabei und neuerdings auch die Deutsche Bahn.




  7. 21.05.2012

    Deutsche Bahn baut Carsharing weiter aus

    Wenn es derzeit um Carsharing geht, fällt immer wieder der Name “Deutsche Bahn”. In der Tat mischt das Unternehmen mehr und mehr bei der Mobilität auf der Straße mit.

    Bereits jetzt ist Flinkster einer der größten Carsharing -Anbieter Deutschlands. Laut Autogazette ist nun auch eine Kooperation mit Renault geplant, wodurch 100 neue Elektroautos auf die Straßen Berlins gelangen sollen.




  8. 16.05.2012

    Flinkster Campus – Carsharing für die Uni

    Dass Carsharing immer noch neue Innovation hervorbringt, beweist ein Pilotprojekt an der Trierer Fachhochschule. Dahinter steht die Deutsche Bahn, die Flinkster Campus bald auch deutschlandweit ausrollen möchte.

    Die Idee ist letztlich simpel und besteht darin, dass sich mehrere Studierende ein Auto teilen. Dabei werden sowohl Fahrten zwischen den einzelnen Universitäts-Standorten als auch Ausflüge abgedeckt.




  9. 19.03.2012

    Flinkster und CCUniRent System GmbH kooperieren beim Carsharing

    “Flinkster”, das Carsharing -Angebot der Deutschen Bahn-Tochter DB Rent wird fortan noch besser buchbar sein. Zu diesem Zweck wird eine Kooperation mit der CCUniRent System GmbH ins Leben gerufen.

    Net-Tribune nennt die Einzelheiten und berichtet darüber, dass die etablierte Buchungsplattform fortan auch für Flinkster offen steht.




  10. 06.03.2012

    10 Jahre Carsharing: Deutsche Bahn expandiert weiter

    Während Carsharing hierzulande oftmals als neuer Trend “verkauft” wird, hat die Deutsche Bahn bereits vor zehn Jahren die Weichen gestellt. Die FR-Online würdigt den Anbieter von Flinkster mit einem eigenen Artikel.

    Interessant ist dabei, dass die Deutsche Bahn bzw. deren Carsharing -Idee “DB Rent” zu Beginn kaum ernst genommen wurde. 200 Autos in Berlin und ein paar Rent-a-Bike -Fahrräder in München bildeten den Grundstock für den heutigen Erfolg.