»
«
30.05.2012

TÜV Süd gibt Tipps für Carsharing

Dass das Carsharing mittlerweile ein großes Thema ist, lässt sich auch daran ablesen, dass der TÜV Süd erste Tipps gibt. Die praktischen Handreichungen sind dem Verein sogar eine eigenen Pressemitteilung wert.

Zunächst einmal erfahren wir, dass bundesweit 109 Anbieter mit 5.600 Carsharing -Autos um 220.000 Nutzer buhlen. Von einem Massenphänomen ist Carsharing damit noch ein wenig entfernt, doch in den großen Städten sieht das schon anders aus.

Hinzu kommt, dass auch die Autohersteller im Carsharing mitmischen und noch einmal 1.500 Autos und 42.000 Kunden mitbringen. Um die Zahlenreihe abzurunden: es existieren derzeit 2.700 Carsharing -Stationen in 309 Städten und Gemeinden.

Laut TÜV Süd kommt vor allem der Kontrolle der Fahrzeuge ein gesteigertes Augenmerk zu. Ähnlich wie bei einem Mietwagen ist auch hier Makellosigkeit von Bedeutung. Angesichts der teilweise hohen Selbstbeteiligungen, sollten Sie sich in diesem Bereich nicht auf die Kasko-Versicherung verlassen.

Insbesondere bei den Reifen ist nach Ansicht des TÜV Vorsicht geboten. Hier gilt, dass das Profil bei runden vier Millimetern liegen sollte und auch die Außenseiten der Pneus in einwandfreiem Zustand sein müssen. Dass im Winter ausschließlich Winter- oder M+S-Reifen gefahren werden dürfen, versteht sich hoffentlich von selbst.

Zuletzt sollten auch ein Lichttest, ein Test der Bremsen und ein Blick auf die Füllstände von Öl und Wasser stattfinden. Darüber hinaus müssen manche Fahrzeuge erst einmal kurz eingeübt werden. Wer also erstmals mit einem dicken Transporter fährt, der sollte sich nicht gleich in enge Gassen einer unbekannten Stadt wagen. Doch das versteht sich vermutlich von selbst ….

 

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *