»
«
18.04.2012

Plant Renault den Einstieg ins Carsharing?

Bei BMW heißt es DriveNow, bei Peugeot “Mu” und Mercedes-Benz wartet mit Car2Go auf. Gerüchten zufolge, möchte bald auch Renault beim Carsharing mitmischen und baut dabei auf das Elektroauto.

Entsprechendes berichtet das Weblog TechVehi und nennt das Kind mit “Twizy Mobility” direkt beim Namen. Die Information stammt augenscheinlich aus einem Interview mit Thierry Viadieu, Chef des Programms für neue Mobilität beim französischen Automobilhersteller.

Der Name Twizy steht für ein neues Elektroauto der Franzosen, dass durch das Carsharing umfassend promoted werden dürfte. Oder etwa umgekehrt? Angesichts des momentanen Hypes um Carsharing ist durchaus möglich, dass das neue Geschäftsfeld mehr einspielt als der Verkauf des Elektroflitzers.

Derzeit existiert jedoch lediglich eine Planung, die von offizieller Seite noch nicht einmal bestätigt wurde. Dennoch ist bereits davon auszugehen, dass sich Renault an Car2Go orientiert und auf feste Carsharing -Stationen verzichtet. Der Radius soll zu Beginn rund 30 Kilometer betragen und die erste Testflotte startet schon bald im Département Yvelines, unweit von Paris.

Die Twizys wurde dabei eigens umgebaut und kommunizieren über einen gemeinsamen Server. Auf diese Weise können Interessenten sowohl den Standort als auch den Aufladestatus ersehen. Eine Vorausbuchung ist im Zeitraum von zehn bis 15 Minuten möglich, sodass das Fahrzeug stets problemlos erreicht werden kann.

Ich frage mich nur, wer sich um die Wartung und das “Auftanken” kümmert? Schließlich dürfte nicht an jeder Ecke eine “Stromtanke” zu finden sein und wenn einem der Twizy einmal der Saft ausgeht, bedarf es einiger Mitarbeiter, um für Abhilfe zu sorgen. Man darf also gespannt sein, wie Renault dieses Problem löst und ob ein flächendeckender Einstieg in das Carsharing erfolgt.

Schlagwörter: , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *