»
«
10.07.2014

Fleetster: Corporate Carsharing als Erfolgsmodell

Nach einem halben Jahr Corporate Carsharing zieht das Unternehmen Next Generation Mobility eine Zwischenbilanz. Es geht dabei um die Zusammenarbeit mit dem Stromnetzbetreiber Tennet am Standort Bayreuth.

Wie Autoflotte.de vermeldet, handelt es sich bereits um ein echtes Erfolgsmodell. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter buchten schon in den ersten sechs Monaten rund 1.000 Mal einen der Firmenwagen und legte damit in der Summe 370.000 Kilometer zurück.

Fleetster ist dabei “lediglich” die Software, mit der existierende Poolwagen effizient verwaltet werden können. Zuvor hatte Tennet mit MS Excel gearbeitet, was zu einem merklich höheren Verwaltungsaufwand führte. In Zahlen ausgedrückt, kostet das Carsharing mit Fleetster in der Verwaltung lediglich zehn Euro pro Fahrzeug und Monat.

Das Corporate Carsharing mit Fleetster erweist sich mehr und mehr als erfolgreich. Das unterstreicht auch die Auswertung der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Tennet.

Das Corporate Carsharing mit Fleetster erweist sich mehr und mehr als erfolgreich. Das unterstreicht auch die Auswertung der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Tennet.

Hinzu kommt der gelungenen Support bei Next Mobility Generation. Nach Angaben des Kunden Tennet nbei sämtlichen Anfragen “innerhalb weniger Minuten eine Antwort und Hilfe” geboten.

Praktisch an Fleetster ist zudem, dass es sich um eine webbasierte Software handelt. Das bedeutet, dass Updates automatisch eingespielt werden und keinerlei Neuinstallation vonnöten ist. Interessant wird es, wenn Fleetster auch eine Mietwagen-Buchung in das System integriert. Sollten die Firmenwagen einmal knapp sein, lässt sich direkt im System eine Alternative eines externen Anbieters buchen.

Foto: Next Mobility Generation

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *