»
«
07.04.2014

Deutsche Bahn erschafft bundesweite Carsharing -Allianz

Es ist schon bewundernswert, mit welchem Erfolg die Deutsche Bahn- Tochter Flinkster ihre Carsharing -Allianz vorantreibt. Nachdem bereits eine Zusammenarbeit mit Car2Go vermeldet wurde, wird nun mit DriveNow der nächste “Big Player” eingesammelt.

Darüber hinaus bekundet Flinkster auch Interesse an der Zusammenarbeit mit kleineren, regionalen Carsharing -Partnern, sodass früher oder später eine Art Monopol entstehen könnte. Bei OVB-Online wird dann auch darüber berichtet, dass die Deutsche Bahn in den letzten Monaten jede Menge Werbung für DriveNow betrieben hat.

Diejenigen, die eine Bahncard besitzen, erhalten zwischen April und Juni besondere Rabatte bei dem Carsharing -Partner, wobei es sich nach Auskunft beider Kooperationspartner erst einmal um eine zeitlich befristete Aktion handeln soll.

Die Allianz im Carsharing wächst weiter: Flinkster arbeitet fortan auch mit DriveNow zusammen.

Die Allianz im Carsharing wächst weiter: Flinkster arbeitet fortan auch mit DriveNow zusammen.

Die Frage sei allerdings erlaubt, weshalb die Deutsche Bahn mit so vielen potenziellen Mitbewerbern kooperiert und sich nicht auf die eigenen Stärken und den Ausbau von Flinkster fokussiert. Hierzu heißt es bei dem Unternehmen: “Wir wollen unsere Mobilitätskette erweitern“, was auch daraus resultiert, dass DriveNow und Car2Go andere Systeme anbieten als der stationsbasierte Carsharing -Dienst Flinkster.

Nach und nach soll so ein bundesweit flächendeckendes Carsharing -Netz entstehen, an dem mehr als 6.600 Fahrzeuge allein von Flinkster und Car2Go beteiligt sind. Käme nun auch DriveNow in vollem Umfang dazu, so läge die Zahl bereits bei 9.000 Fahrzeugen.

Foto: JuergenG, Wikipedia

Schlagwörter: , , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *