»
«
12.08.2013

Neubauprojekt: Carsharing in Stuttgart gefordert

Es ist schon interessant, wie selbstverständlich das Carsharing mittlerweile ist. Nehmen wir nur das Neubauprojekt Seidenstraße im Stuttgarter Westen. Hier fordert die die SPD die Einrichtung von Carsharing – Stellplätzen, was sicherlich eine Aufwertung des Bauvorhabens bedeuten würde.

In der Stuttgarter Zeitung werden Details zu dem neuen Gebäude gegenüber dem Bosch-Areal genannt. Dort, wo vordem die AOK residierte, entstehen 170 Wohnungen, eine Kindertagesstätte sowie zahlreiche Gewerbe- und Büroflächen. Hinter dem Bauvorhaben steht der Investor Competo Capital Partners.

Die Stadt hat das neue Projekt dazu genutzt, um eine städtebauliche Neuordnung der Umgebung vorzunehmen. In diesem Kontext wurde ein neuer Bebauungsplan erstellt, der auch Teile der Seiden-, Breitscheid-, Falkert- und der Forststraße einschließt.

Ob hier auch das Carsharing seinen Platz finden wird, ist derzeit offen. Seitens der SPD-Bezirksbeiratsfraktion wurde neben Fahrradstellplätzen in der Tiefgarage auch öffentliche Stellplätze für das Carsharing gefordert. Auch im Gemeinderat möchten die Sozialdemokraten die Carsharing -Stellplätze und setzen sich für mehr Nachhaltigkeit in der Mobilität ein.

Ob die Wünsche eine Mehrheit finden, ist aus der Ferne schwer abzusehen. Eine Einigung wurde zumindest bei den Ein- und Ausfahrten für die Tiefgaragen erzielt. Eine Beschlussfassung über den Bebauungsplan ist noch für dieses Jahr geplant  – und könnte entsprechend weiteren Aufwind für das Carsharing in Stuttgart bringen.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *