»
«
20.03.2013

Jade Hochschule setzt auf Carsharing

Carsharing ist ein neuer Trend. Auf der anderen Seite existieren immer wieder auch Vorreiter, die bereits seit vielen Jahren auf Nachhaltigkeit in der Mobilität setzen. Ein Beispiel ist die Jade Hochschule.

Schon vor fünf Jahren wurde für die Dienstfahrten der Dozenten und Mitarbeiter eine Zusammenarbeit mit Cambio Carsharing vereinbart. Das damalige Pilotprojekt hat sich bis heute bewährt.

Seinerzeit war Carsharing auch an der Jade Hochschule noch ein komplett neues Thema. Der praktische Nutzen resultierte jedoch schon 2008 aus den drei Standorten der Universität. Wer zwischen Oldenburg, Wilhelmshaven und Elsfleth hin- und her pendelte, konnte sich stets auf ein Auto der Hochschule freuen. Zudem wurden Fahrten, die zuvor allein und im Privat-PKW unternommen wurden, nunmehr zu viert oder gar zu fünft koordiniert.

In einem Statement sieht Vizepräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee ausschließlich Vorteile. Diese liegen nicht nur in der gesteigerten Nachhaltigkeit, sondern auch im Fehlen von Reisekostenabrechnungen Darüber hinaus ist das Carsharing transparent und ermöglicht stets einen Überblick über verfügbare bzw. besetzte Autos.

Setzt seit fünf Jahren auf Carsharing an den Standorten Oldenburg, Wilhelmshaven und Elsfleth: die Jade Hochschule.

Setzt seit fünf Jahren auf Carsharing an den Standorten Oldenburg, Wilhelmshaven und Elsfleth: die Jade Hochschule.

Die Zahlen liefert Cambio: in fünf Jahren haben die MitarbeiterInnen der Jade Hochschule 90.688 Kilometer im Carsharing zurückgelegt. Gefahren wurde sowohl mit “normalen” PKW als auch mit Vans mit bis zu neun Sitzen. Neu ist das Pilotprojekt “Campus”, bei dem das Carsharing nun auch auf die Studierenden ausgeweitet werden soll. Die ersten zwölf Monate können dabei ohne Grund- und Anmeldegebühren genutzt werden.

Foto: Gerd Fahrenhorst, Wikipedia

 

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *