»
«
21.11.2012

Daimler Financial Services übernimmt das Carsharing

Die Wichtigkeit einer Unternehmung zeigt sich auch an der Zuständigkeit innerhalb eines Konzerns. Nehmen wir Car2Go. Das Carsharing wird neuerdings von Daimler Financial Services betreut. Eine klare Aufwertung.

Seitens der Daimler Financial Services wurde bereits verlautet, dass neben den bisherigen Bank- und Leasinggeschäften fortan auch Mobilitätsdienstleistungen angeboten werden sollen. Neben dem Carsharing soll auch das Flottenmanagement in die Zuständigkeit der Daimler Financial Services fallen.

Für Endkunden bedeutet das zunächst einmal nichts. Nachwievor können die Smarts in einer Reihe von Großstädten ausgeliehen und innerhalb eines vordefinierten Radius abgestellt werden. Laut Financial Times Deutschland sieht man bei Daimler neuerdings jedoch ein Marktpotenzial von mehr als einer Milliarde Euro. Der Umsatzanteil wird auf 100 Millionen Euro geschätzt, womit das Carsharing in der Wichtigkeit mit einer neuen Fahrzeugreihe vergleichbar ist.

Mobilität soll sich bei Daimler Financial Services aber nicht nur auf Carsharing und das etablierte Produkt Car2Go beziehen. Angedacht ist zudem ein Dienstwagenverleih, wie ihn  beispielsweise BMW mit Alphabet bzw. AlphaCity ins Leben gerufen hat. Auch Internetplattformen könnten Teil der neuen strategischen Ausrichtung sein.

Doch bleiben wir beim Carsharing, denn hier plant Daimler eine Ausdehnung von Car2Go auf 50 Städte. Bis ins Jahr 2015 soll dieser Meilenstein erreicht werden und ein Großteil der eingesetzten Fahrzeuge könnten bis dahin bereits mit einem Elektromotor vorfahren.

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *