»
«
24.02.2012

Salzburg: Carsharing mit Elektroautos

Nachhaltigkeit wird auch in der österreichischen Stadt Salzburg groß geschrieben. Erstmals wird in der Mozart-Stadt das Carsharing mit ausschließlich elektrisch betriebenen Fahrzeugen ins Leben gerufen. Der Startschuss fällt am 1. März 2012 und bis 2016 sollen 40 Stationen auf dem gesamten Stadtgebiet zu finden sein.

Hinter der Idee, das Carsharing allein mit Elektroautos zu betreiben, stehen die REWE International AG und die Salzburg AG. Gemeinsam mit dem Versorgungskonzern hat das Handelsunternehmen ein Tochterunternehmen namens EMIL ins Leben gerufen. Unter diesem Namen startet auch das Pilotprojekt, das bei Erfolg auch über die Stadtgrenzen hinaus ausgeweitet werden könnte.

Nach Ansicht von August Hirschbichler, dem Vorstandssprecher der Salzburg AG, ist das Carsharing mit Elektroautos gleich doppelt sinnvoll. Einerseits sorgt das Carsharing-Prinzip für weniger Verkehrsaufkommen, andererseits werden dank der Verwendung von Ökostrom keinerlei Emissionen erzeugt.

Die österreichische Stadt Salzburg bietet ab dem 1. März Carsharing ausschließlich mit Elektrofahrzeugen.

Die österreichische Stadt Salzburg bietet ab dem 1. März Carsharing ausschließlich mit Elektrofahrzeugen.

Studien hatten im Vorfeld gezeigt, dass ein Carsharing -Auto bis zu acht private PKW ersetzt. Entsprechend groß ist laut “Grüne Autos” das Interesse anderer Städte und so könnten Wien und Graz bereits in Kürze folgen.

Die ersten EMIL- Carsharing -Stationen werden sowohl auf öffentlichen Plätzen als auch auf den Parkplätzen der Salzburg AG sowie der einzelnen Supermärkte der REWE International zu finden sein. Die Abrechnung erfolgt in einer Viertelstunden-Taktung und für eine Stunde sind zwischen fünf und sechs Euro fällig.

Zudem hat sich EMIL gleich seinen ersten Carsharing -Großkunden gesichert. Die Stadt Salzburg ersetzt einige selten genutzte Fahrzeuge durch die Teilnahme am Carsharing und geht dadurch mit gutem Beispiel voran.

Die Buchung erfolgt via Smartphone und wer sich bis zum 31. März 2012 unter www.fahre-emil.at anmeldet, spart zudem die Anmeldungsgebühren von 25 Euro.

Foto: Pintaric, Wikipedia

Schlagwörter:







1 Kommentar »

  1. 4. August 2012 09:13 Lucky

    fand ich Ihre Website ffcr meine Bedfcrfnisse perfekt. Es half mir, und ich werde silicrcheh zu installieren, was Sie empfehlen. Sie haben etwas Gutes geht hier, weiter so!

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *