1. 10.12.2015

    Carsharing in Berlin: Citeecar vor der Insolvenz?

    In puncto Informationspolitik zeigt sich das Carsharing -Unternehmen CiteeCar derzeit vorbildlich. Sämtliche Fragen rund um das Insolvenzantragsverfahren werden direkt auf der Homepage beantwortet. Ob und wie es mit dem Carsharing weitergeht, ist derzeit jedoch unklar.

    Bei Gründerszene.de wird das Thema umfassend aufbereitet und nach Angaben des Insolvenzverwalters Philipp Hackländer von der Kanzlei White & Case war das Geschäft bereits länger schwierig. Es ist allerdings so, dass der Betrieb während des Dezembers erst einmal weiterläuft und Prognosen derzeit keinen großen Sinn machen.




  2. 07.12.2015

    Carsharing in Mannheim: gesunkene Preise

    Faire Konditionen im Carsharing in Mannheim. Der dortige Anbieter stadtmobil reagiert auf fallende Benzinkosten und senkt seine Kilometerpreise. Darüber hinaus wurden Schnupperwochen zu besonders günstigen Preisen ausgerufen.

    Die MRN-News kennen die genauen Hintergründe und berichten darüber, dass das günstige Carsharing sowohl im Dezember als auch im Januar buchbar ist. Die exakte Höhe der neuen Kilometerpreise geht jedoch nicht aus dem Artikel hervor.




  3. 03.12.2015

    Immer mehr Carsharing rund um Hamburg

    Carsharing nur in großen Städten? Das trifft zumindest rund um die Hansestadt Hamburg nicht zu. Mit Seevetal plant nun die einwohnerstärkste Gemeinde Deutschlands ohne Stadtrecht den Einstieg in die Welt des geteilten Autos.

    Gerade einmal 40.000 Menschen leben verteilt auf eine Reihe unterschiedlicher Dörfer — und das ohne ein erkennbares Zentrum. Nichtdestotrotz berichtet das Hamburger Abendblatt über Pläne von Bündnis 90/ Die Grünen, ein eigenes Carsharing auf die Beine bzw. Räder zu stellen.




  4. 30.11.2015

    Studie: Carsharing bleibt Großstadtphänomen

    2014 ist das Jahr, in dem das Carsharing deutschlandweit erstmals von mehr als einer Million Menschen genutzt wurde. Glaubt man einer aktuellen Forsa-Studie, so wird sich das Wachstum auch in den kommenden Jahren rasant fortsetzen.

    Bei T-Online werden die Ergebnisse der aktuellen repräsentativen Umfrage dokumentiert, an der 1.000 AutofahrerInnen teilnahmen. Es handelt sich dabei allerdings fast um ein reines Großstadt-Phänomen, was von drei Vierteln der Befragten bestätigt wird.




  5. 26.11.2015

    Trend: Carsharing nun auch in Japan

    Nach Europa und den USA entdeckt auch Japan allmählich das Carsharing. Vor allem junge Menschen scheinen von der Idee des geteilten Autos begeistert zu sein und Hersteller wie Toyota wittern bereits einen neuen Absatzmarkt.

    Wie es bei Japanmarkt.de heißt, ist mit Park24 nun der größte Parkhausbetreiber des Landes ins Carsharing -Geschäft eingestiegen. Auf den mehr als 16.000 Parkplätzen und Garagen, die das Unternehmen verwaltet, sollen allein 7.000 Plätze für Carsharing -Fahrzeuge reserviert werden.




  6. 23.11.2015

    München: Bikesharing mit großer Nachfrage

    In der öffentlichen Berichterstattung fristet das Thema Bikesharing gegenüber dem Carsharing immer noch ein Schattendasein. Wirft man jedoch einen Blick auf die Zahlen, so liegt das geteilte Fahrrad deutlich vorne.

    Auf der Webseite von Zughalt erfahren wir beispielsweise, dass das System MVG Rad gerade erst Anfang Oktober gestartet ist. Trotz der Kürze der Zeit und des herbstlichen Klimas werden schon jetzt mehr als 11.000 KundInnen gezählt, was mehr als 20.000 Mietvorgängen entspricht. Im Schnitt werden täglich bis zu 1.000 Fahrräder ausgeliehen und jeweils rund 17 Minuten genutzt.




  7. 19.11.2015

    Neuer Anbieter: Zipcar startet Carsharing in Deutschland

    Es ist schon erstaunlich, dass sich Zipcar so lange Zeit gelassen hat. Jetzt betritt der Carsharing -Gigant auch den deutschen Markt und möchte zunächst in Frankfurt am Main neue Kunden gewinnen. Bislang ist Zipcar in den USA, Kanada sowie Österreich, Frankreich, Spanien, der Türkei und Großbritannien vertreten.

    Das Journal Frankfurt kennt einige Details zu dem Markteintritt, der sich ungewöhnlich unspektakulär gestaltet. Zwar besitzt Zipcar eine Flotte von mehr als 10.000 Fahrzeugen und ist damit weltweit die Nummer eins, doch sollen in der Mainmetropole zunächst einmal nur drei Standorte bespielt werden.




  8. 16.11.2015

    Carsharing in Neuss: weiterer Anlauf geplant

    Es ist schon erstaunlich, dass das Carsharing in Neuss stets ohne das direkt gegenüberliegende Düsseldorf gedacht wird. Für die dortigen “Big Player” wäre es logistisch vermutlich ein Leichtes, ihr Geschäftsgebiet auszuweiten. Nichtsdestotrotz tut sich die 150.000 Einwohner- Stadt am linken Rheinufer schwer.

    Wie die RP Online berichtet, soll nun ein neues Vorstoß folgen. Interessanterweise handelt es sich nicht um eines der bekannten Carsharing -Unternehmen, sondern um die Dahlmann-Autovermietung. Diese möchte gemeinsam mit Ford geteilte Autos anbieten und schon am 1. Dezember starten.




  9. 12.11.2015

    Wermelskirchen: Unsichere Zukunft für das Carsharing

    Carsharing in Wermelskirchen? Das klang eine Weile durchaus vielversprechend. Nach einer sechsmonatigen Testphase zieht man nun jedoch ein eher durchwachsenes Fazit und stellt die Weiterführung auf den Prüfstand.

    Die Details verrät die RP Online, wo mit “Drive Car-Sharing”, dem BEW und dem Autohaus Hildebrandt auch die Urheber des Carsharing -Versuchs genannt werden. Das Elektroauto, das an der Telegrafenstraße abgestellt wurde, wurde dabei durchaus rege genutzt. Das hat aber auch damit zu tun, dass es sich in erster Linie um ein städtisches Fahrzeug handelte.




  10. 09.11.2015

    Carsharing: DriveNow präsentiert den MINI Clubman F54

    Die Attraktivität im Carsharing steht und fällt mit den verwendeten Fahrzeugen. Bei DriveNow hat man dies erkannt und präsentiert den brandneuen MINI Clubman F54. Das Fahrzeug ist erst seit wenigen Tagen auf dem Markt erhältlich.

    Bei Bimmertoday widmet man sich diesem Thema und sieht den Clubman F54 bereits als Konkurrenten zum Platzhirsch in der Kompaktklasse, dem VW Golf. Zumindest in puncto Länge erweist sich der neue MINI eher als “Maxi” und wildert bereits in den Gefilden des BMW 1ers.