»
«
25.10.2014

Hochschulprojekt: VW setzt auf E- Carsharing

Bislang hat sich Volkswagen in punkto Carsharing betont zurückgehalten. Zu erwähnen ist lediglich Quicar, das sich in Hannover und Umgebung findet. Eine Ausdehnung auf das gesamte Bundesgebiet soll nun im Rahmen des Projekts “”Think Blue. Share a Volkswagen” folgen.

Entsprechendes vermeldet Ratgeberbox.de und berichtet darüber, dass zunächst 50 e-Up! an verschiedenen Hochschulen zur Verfügung stehen. Ab Anfang November soll das Programm starten und gemeinsam mit der Betreibergesellschaft “Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH” (iTUBS) neue Erkenntnisse über den Umgang mit Elektrofahrzeugen zutage fördern.

Sowohl Studenten als auch Dozenten können sich bei der iTUBS anmelden und damit mitforschen. In den Carsharing -Fahrzeugen findet sich eine entsprechend Auswertungstechnik, die ggf. auch neue Erkenntnisse für das Carsharing verspricht.

Mit dem E-Up! unterwegs in Richtung Carsharing: Volkswagen startet ein Hochschulprojekt.

Mit dem e-Up! unterwegs in Richtung Carsharing: Volkswagen startet ein Hochschulprojekt.

Die Teilnahme ist offensichtlich nicht kostenlos, soll aber zu attraktiven Konditionen geboten werden. Zu den teilnehmenden Hochschulen gehören die Technische Universität Braunschweig (Braunschweig), die Technische Universität Clausthal (Clausthal, Goslar) und die  Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Wolfsburg, Wolfenbüttel, Salzgitter).

Ein Zeitpunkt für das Ende der Studie wurde bislang nicht bekannt gegeben. Ebenso wenig wurde darüber berichtet, ob sich die Studierenden an den genannten Hochschulen auch langfristig über günstiges E- Carsharing freuen dürfen.

Foto: Mariordo, Wikipedia

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *