»
«
20.03.2014

Elektroauto 2014: ein kontroverses Thema

2014 – das Jahr, in dem das Elektroauto seinen Durchbruch erlangte. Oder auch 2014 – das Jahr, in dem der Elektroauto -Hype endgültig vorüber war. Beide Überschriften hätten derzeit einige Berechtigung und können sich auf die Meinung von Experten stützen.

Nehmen wir erst einmal die Contra-Position. Bei Autohaus Online wird das CAR-Institut an der Uni Duisburg-Essen zitiert, dass den Hype bereits für beendet erklärt. Im Wortlaut heißt es hier, dass der schnelle Durchbruch immer unwahrscheinlicher wird, was angesichts der Zulassung von gerade einmal 6.379 Elektroautos durchaus nachvollziehbar erscheint.

Elektroauto 2014: Kommentatoren sind sich uneinig, ob in diesem Jahr der Durchbruch erfolgt oder der vermeintliche Hype endet.

Elektroauto 2014: Kommentatoren sind sich uneinig, ob in diesem Jahr der Durchbruch erfolgt oder der vermeintliche Hype endet.

Auch für 2014 wird mit ca. 11.000 Zulassungen keine Besserung erwartet und dass, wenngleich der Automobilverband VDA weiterhin an einen Erfolg glaubt und mittlerweile 15 Modelle auf dem deutschen Markt angeboten werden.

So weit, so einleuchtend, wäre da nicht ein Artikel auf “Mein Elektroauto“. Hier verrät bereits die Überschrift: “Experten erwarten in 2014 Durchbruch für das deutsche Elektroauto“. Hintergrund ist jedoch vor allem das so genannte “Greenwashing” und ein Aufpolieren der CO2-Bilanzen der gesamten Fahrzeugflotten. Mit anderen Worten: je mehr Elektroauto, desto mehr Sprit dürfen die dicken SUV verbrauchen.

Auch wird darauf hingewiesen, dass ein Elektroauto gut für das Image eines Automobilherstellers ist und die Unternehmen mittlerweile einen Teil ihrer Investitionen zurückerhalten möchten. Welche von beiden Positionen am Ende richtig liegt, wissen wir frühestens am Ende des Jahres.

Foto: Rudolf Simon, Wikipedia

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *