»
«
17.03.2014

Statistik: Carsharing überschreitet die Prozenthürde

1,13 Prozent der Deutschen nutzt bereits das Carsharing. Die Verbindung zwischen Mobilität und Nachhaltigkeit ist damit endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen und setzt seinen Wachstumskurs fort.

Die Zahlen stammen von Tagesschau.de, wo gleich eine Fülle von Statistiken präsentiert wird. Stichtag ist jeweils der Jahreswechsel 2013/2014. So teilte der Bundesverband Carsharing mit, dass Anfang 2014 757.000 Personen beim Carsharing registriert waren und dabei einen der rund 150 deutschen Anbieter nutzten.

Verglichen mit dem Vorjahr wurde ein Plus in Höhe von satten 67 Prozent erzielt. Es ist in diesem Kontext jedoch darauf hinzuweisen, dass mehrfache Registrierungen bei unterschiedlichen Carsharing -Anbietern nicht herausgefiltert werden konnten.

Einer der Gründe für den anhaltenden Carsharing -Boom ist die Unterstützung durch digitale Medien. Dadurch, dass der gute, alte Autoschlüssel weggefallen und durch Chipkarten oder Codes ersetzt wurde, ist das Entleihen der Fahrzeuge deutlich einfacher geworden. Entsprechend zeigen Free-Floating-Anbieter wie Car2Go, DriveNow und Co. mit 139 Prozent ein deutlich größeres Wachstum als der Rest der Branche. Hier werden bereits 437.000 Teilnehmer registiert, was mehr als die Hälfte des Marktes ausmacht.

Carsharing in Deutschland weiterhin im Trend: derzeit nutzen 757.000 Personen bzw.  1,13 Prozent der BundesbürgerInnen das geteilte Autoq

Carsharing in Deutschland weiterhin im Trend: derzeit nutzen 757.000 Personen bzw. 1,13 Prozent der BundesbürgerInnen das geteilte Auto.

Auch für die Zukunft scheinen die Aussichten rosig. Vor allem durch das Verschwinden der Bedeutung des eigenen PKW als Statussymbol erhalten moderne Formen der Mobilität Auftrieb und erweisen sich auch langfristig als tragfähig.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *