»
«
23.04.2013

Carsharing: Positive Entwicklung in Kaiserslautern

Carsharing ist allerorten im Aufwind. Das gilt auch für das pfälzische Kaiserlautern, wo erst am 14. September 2011 mit den ersten Fahrzeugen begonnen wurde. Die Stadtverwaltung zieht eineinhalb Jahre später ein erstes Fazit.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und so sind aus vormals einem einzigen Fahrzeug mittlerweile ein Dutzend Carsharing -Mobile geworden. Dahinter steht der Anbieter stadtmobil Rhein-Neckar, der die 100.000 Einwohner-Stadt mit verschiedenen Fahrzeugtypen versorgt.

Beigeordneter und Umweltdezernent Peter Kiefer lobt in diesem Zusammenhang die umweltpolitische Auswirkung, die das Carsharing hat. So wird beispielsweise deutlich gemacht, dass mit weniger Autos auch der Bedarf an Parkflächen sinkt und sowohl der ÖPNV als auch das Radwegenetz ausgebaut werden können.

Diese Zusammenhänge liegen zwar auf der Hand, werden aber noch längst nicht von allen Entscheidern innerhalb einer Stadtverwaltung so gesehen.

Das Carsharing in Kaiserslautern hat sich zum Erfolgsmodell gemausert. Schon jetzt sind zwölf Fahrzeuge in der pfälzischen Stadt unterwegs.

Das Carsharing in Kaiserslautern hat sich zum Erfolgsmodell gemausert. Schon jetzt sind zwölf Fahrzeuge in der pfälzischen Stadt unterwegs.

Aktuell findet das Carsharing in Kaiserslautern an fünf Standorten statt. Im Einzelnen sind dies die Logenstraße/Werkstättestraße, die Gasstraße 19, das Rathaus in der Maxstraße, der TSG in der Hermann-Löns-Straße 25 und die Trippstadter Straße 110.

Wer sich anmelden möchte, kann hierzu wahlweise das Internet und die Webseite www.stadtmobil.de oder aber das Kundenzentrum der SWK in der Fruchthallstraße/ Schneiderstraße nutzen.

Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *