»
«
09.01.2013

Carsharing Berlin: cambio mit neuen Tarifen

Während Carsharing -Anbieter wie DriveNow oder Car2Go zunehmend als Konkurrenten des öffentlichen Nahverkehrs gelten, beschreitet cambio andere Wege. Im Carsharing Berlin werden BVG-Abo-Kunden mit einem neuen Tarif belohnt.

Die Berliner Verkehrsverbände (BVG) gehen gemeinsam mit cambio einen Schritt in Richtung Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel und damit zu mehr Nachhaltigkeit in der Mobilität.

Konkret brauchen Abonnenten der BVG weder die einmalige Anmeldegebühr noch monatliche Fixkosten zu berappen. Überdies hat der Carsharing -Anbieter seine Tarife gesenkt und bietet eine Stunde bereits ab 2,10 Euro ab. Eine Beispielrechnung, versteht sich, denn natürlich richtet sich der Preis auch nach der gewünschten Fahrzeugklasse und der Zeit, in der gebucht wird.

Ebenfalls zu erwähnen ist das Willkommenspräsent, das Neukunden im cambio Carsharing erhalten. Wer sich für den BVG-Tarif entscheidet, wird durch ein Fahrguthaben in Höhe von fünf Euro belohnt. Das entspricht – laut Pressemitteilung – einer Fahrt von 90 Minuten und acht Kilometern in einem Citroen C1 in der Preisklasse XS.

Übrigens profitieren auch Nicht-BVG-Kunden von den derzeitigen Sonderaktionen. Noch bis zum 31. Januar entfallen die Anmeldegebühren für Neukunden. Auf diese Weise können immerhin 30 Euro gespart werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Kunden, die sich eine PartnerCard zusätzlich zu einem bestehenden Vertrag erstellen lassen.

Die Anmeldung erfolgt wahlweise im Internet oder bei einem Infotermin. Geprüft werden der Personalausweis, der Führerschein und – sofern es sich um den Tarif für das Carsharing in Berlin handelt – auch die Abo-Dauerkarte der BVG.

Schlagwörter: , , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *