1. 03.07.2013

    Carsharing in Panketal: Rathaus teilt mit BürgerInnen und Besuchern

    Das Modell ist deutschlandweit einzigartig. In der Gemeinde Panketal teilen sich die Mitarbeiter des Rathauses sowohl mit den BürgerInnen als auch mit Besuchern ein Elektroauto.

    Klassisches Carsharing? Wenn man so will. Doch handelt es sich laut Berliner Zeitung um einen Dienstwagen, den Panketal gerne auch seinen Einwohnern und Besuchern zur Verfügung stellt.




  2. 25.06.2013

    Carsharing Aachen: Cambio baut aus

    Ist ein einzelnes Elektroauto eine Meldung wert? Wenn doch Großkonzerne wie Daimler (Car2Go) oder BMW/Sixt (DriveNow) jeweils in 100er-Einheiten rechnen? Ich finde schon, denn schließlich ist Cambio nun schon seit 20 Jahren im Carsharing in Aachen aktiv.

    Wachstum ist in diesem Fall nicht Selbstzweck, sondern richtet sich nach den Bedürfnissen der NutzerInnen. Entsprechend steht die Nachhaltigkeit im Vordergrund und wird fortan durch ein weiteres Elektroauto unterstrichen.




  3. 20.06.2013

    Elektroauto: erste Schnell-Ladesäule mit CCS-Technologie eingeweiht

    Für das E-Carsharing bzw. das Elektroauto allgemein, bedeutet die CCS-Technologie einen enormen Fortschritt. Nun wurde an der E-Mobility-Station in der Braunschweiger Straße in Wolfsburg die erste öffentliche Ladesäule mit dem Schnellverfahren eingeweiht.

    Voraussetzung für die Nutzung ist natürlich, dass ein Elektroauto über einen entsprechenden Anschluss verfügt. Ist dies der Fall, so verringert sich die Ladezeit um viele Minuten.




  4. 02.04.2013

    Ruhrauto-E: Carsharing wird erweitert

    Das Carsharing -Projekt Ruhrauto-E fand sich in der letzten Zeit vielfach in den Schlagzeilen. Es ging dabei oftmals um den Streit mit der Stadt Essen, der nun endlich beigelegt sein dürfte. Demnach sollen die Stellflächen für das E-Carsharing künftig noch deutlicher gekennzeichnet werden.

    Das Angebot kam von der Stadt Essen, die sich zuvor im Clinch mit Professor Ferdinand Dudenhöffer, einem der Initiatoren von Ruhrauto-E, befand. Zuvor waren immer wieder Carsharing -Autos abgeschleppt worden, was die Akzeptanz des Projekts deutlich verringerte.




  5. 27.03.2013

    Continental testet digitalen Schlüssel für das Carsharing

    Die Welt zeigt sich ungewöhnlich überschwänglich. Sogar vom “Carsharing der Zukunft” ist die Rede. Dabei geht es lediglich um einen digitalen Schlüssel, der bislang nicht in der Praxis eingesetzt wird.

    Doch der Reihe nach. Aktuell befinden sich die digitalen Autoschlüssel für das Smartphone in der Testphase. Geplant ist eine App für das Smartphone, die via Near Field Communication (NFC) sowohl ein Fahrzeug orten als auch öffnen und starten kann.




  6. 21.03.2013

    Car2Go erweitert das E-Carsharing in Stuttgart

    Nachdem das klassische Carsharing bereits als einer der Trends im Bereich Mobilität gilt, hat sich der Bereich E-Carsharing klammheimlich nach vorne geschoben. Mehr und mehr Anbieter setzen auf das Elektroauto und damit auf noch mehr Nachhaltigkeit beim geteilten Auto.

    Car2Go befindet sich hier – einmal mehr – in einer Vorreiterrolle. Die Daimler-Tochter mag das E-Carsharing nicht erfunden haben, leistet aber einen integralen Beitrag zu dessen Verbreitung. In Stuttgart werden bald 400 Elektro-Smart durch die Straßen rollen.




  7. 18.03.2013

    Auch Bad Dürrheim setzt auf das E-Carsharing

    Die Meldungen gleichen sich und manchmal bräuchte man lediglich einen Ortsnamen auszuwechseln. Die Rede ist vom E-Carsharing bzw. dem Carsharing mit dem Elektroauto. Die dortige Initiative “Zukunftsmobilität” ist gerade dabei, Mitstreiter zu suchen.

    Der Schwarzwaldort misst gerade einmal 13.000 Einwohner und ist das höchstgelegene Solebad Europas. Anstatt sich im warmen Wasser treiben zu lassen, wird jedoch auf frischen Carsharing -Wind gesetzt.