1. BUND: Carsharing in Ulm soll weitergehen

    Das Carsharing in Ulm blickt auch nach dem angekündigten Rückzug von Car2Go in eine rosige Zukunft. So wünscht sich der BUND, dass die Stadt weiterhin für Förderung sorgt und beispielsweise die frei werdenden Stellplätze dem Anbieter Confishare zur Verfügung stellt.

    Entsprechendes vermeldet die Südwest-Presse und nimmt dabei Bezug auf einen offenen Brief des Ulmer BUND an Oberbürgermeister Ivo Gönner und an den Ulmer Gemeinderat. Neben der Beibehaltung der aktuell ausgewiesenen Stellflächen, sollen in Zukunft noch weitere Bereiche reserviert werden.




  2. Car2Go: Carsharing in Ulm wird eingestellt

    Das Aus für das Carsharing in Ulm – ein wenig überraschend kommt die Meldung dann doch. Schließlich handelt es sich  bei der 124.000- Einwohner- Stadt gewissermaßen um die Keimzelle von Car2Go und damit um einen prestigereichen Standort.

    Letzteres sieht man bei Car2Go offensichtlich anders und möchte das Carsharing ausschließlich an rentablen Orten betreiben. Entsprechend vermeldet die Autobild, dass zum Ende des Jahres keine blau-weißen Smart mehr durch die Donaustadt flitzen.










  3. Confishare: Carsharing im Cleaner Car Contract

    Tue Gutes und rede darüber. Im Fall des Ulmer Carsharing -Anbieters Confishare reden jedoch andere über den Beitritt zur europäischen Klimaschutz-Kampagne “Cleaner Car Contracts”.

    Auf der Webseite des Verkehrsclub Deutschland (VCD) wird über die lobenswerten Bemühungen berichtet. Oder sollte man eher von einer Selbstverpflichtung sprechen?




  4. Mobilität in Ulm und Umgebung

    Confishare: Der Geschäftsführer im Gespräch

    Herr Joachim Vogt ist einer von zwei Geschäftsführern der Confitech Dienstleistungs GmbH. Im März 2006 startete er mit 5 Fahrzeugen den CarSharing-Betrieb Confishare in Ulm/Neu-Ulm.










  5. Car2Go präsentiert eigene Carsharing -App

    Laut Cnet handelt es sich bei der neuen Carsharing -App von Car2Go um ein regelrechtes “Must-Have”. In der Tat bündelt die Daimler-Tochter hier einige grundlegende Funktionen und bieten einen praktischen Service.

    Festzuhalten ist jedoch, dass die App bereits seit einiger Zeit für die Apple-Produkte iPhone, iPad und iPod touch verfügbar war und in der Android-Version keine wesentlichen Neuerungen bietet.




  6. Car2Go: Alkoholfreie Vorteile beim Carsharing

    Kampagnen gegen Alkohol am Steuer sind zahlreich und leider notwendig. Auch der Carsharing -Anbieter Car2Go beteiligt sich und lockt mit Freiminuten.

    Konkret geht es um das Neu-Ulmer Projekt BOB, in dessen Kontext vor allem die Gastronomie angesprochen wird. Wer keinen Alkohol trinkt, erhält das erste Getränk fortan gratis.