»
«
16.11.2015

Carsharing in Neuss: weiterer Anlauf geplant

Es ist schon erstaunlich, dass das Carsharing in Neuss stets ohne das direkt gegenüberliegende Düsseldorf gedacht wird. Für die dortigen “Big Player” wäre es logistisch vermutlich ein Leichtes, ihr Geschäftsgebiet auszuweiten. Nichtsdestotrotz tut sich die 150.000 Einwohner- Stadt am linken Rheinufer schwer.

Wie die RP Online berichtet, soll nun ein neues Vorstoß folgen. Interessanterweise handelt es sich nicht um eines der bekannten Carsharing -Unternehmen, sondern um die Dahlmann-Autovermietung. Diese möchte gemeinsam mit Ford geteilte Autos anbieten und schon am 1. Dezember starten.

Im nah gelegenen Kaarst könnte der Start ins Carsharing sogar noch früher erfolgen. Auch hier ist Dahlmann federführend und möchte zwei Fahrzeuge einsetzen. In Neuss sprechen die Stadtwerke (SWN) sogar von zwei möglichen Anbietern, wobei Dahlmann mit seinen drei vorgesehen Fahrzeugen als Favorit gilt.

Seitens der Stadtverwaltung müssten nur noch entsprechende Schilder aufgestellt werden, mit denen die Parkplätze ausgewiesen werden.

Bald wieder Carsharing in Neuss? Eine regionale Autovermietung soll gemeinsam mit Ford in der rheinischen Stadt an den Start gehen,

Bald wieder Carsharing in Neuss? Eine lokale Autovermietung soll gemeinsam mit Ford in der rheinischen Stadt an den Start gehen,

Nach Kaarst und Neuss möchte die Dahlmann Autovermietung, die Teil der Dresen-Gruppe ist, ihre Fühler auch ins nah gelegenen Dormagen ausstrecken. Das ist umso interessanter, als das Carsharing in Dormagen unter Umständen auch von Seiten der Stadt geplant ist und damit direkt Synergien gebildet werden könnten.

Dass in Neuss, anders als in Düsseldorf, auf stationäre Parkplätze gesetzt wird, versteht sich von selbst. Das so genannte Free Floating Modell hat bislang nicht das Potenzial, sich in kleineren Städten durchzusetzen.

Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *