»
«
19.10.2015

Carsharing in München: Stadt gibt Parkplätze frei

Das Carsharing in München bekommt Unterstützung durch die Stadt. Bereits seit 2011 müssen die Anbieter keine Parkflächen mehr anmieten, sondern können mit Lizenzen arbeiten. Nun gibt die Stadt weitere 1.500 Parkplätze für das geteilte Auto frei.

In den entsprechenden Lizenzzonen kann München auf Parkflächen verzichten, die entweder für das Abstellen von Fahrrädern oder auch für mehr Carsharing genutzt werden sollen. Die entsprechenden Vorschläge seitens der Verwaltung stehen derzeit auf dem Prüfstand und sollen Mitte Dezember vom Stadtrat abgesegnet werden.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, haben Forscher berechnet, dass durch das verstärkte Carsharing 1.500 Parkplätze nicht mehr benötigt werden, was rund 1,5 Prozent der gesamten Plätze in den so genannten “Packwapperlzonen” entspricht. Würden diese nun als reine Carsharing -Flächen genutzt, so ließe sich ein zusätzlicher  Attraktivitätsschub für die Branche erreichen.

Im selben Kontext plant die Stadt einen Ausbau der Mobilitätsstationen in den Stadtteilzentren, in denen der Umstieg von den öffentlichen Verkehrsmitteln auf Fahrräder oder Carsharing -Fahrzeuge erleichtert werden soll.

Gute Nachrichten für das Carsharing in München: die Stadt gibt künftig 1.500 Parkplätze frei.

Gute Nachrichten für das Carsharing in München: die Stadt gibt künftig 1.500 Parkplätze frei.

An der Münchner Freiheit existiert bereits eine solche Umsteigestation mit sechs Carsharing -Fahrzeugen, 20 Mietfahrrädern sowie einer Ladesäule für Elektroautos.

Foto: „München Panorama“ von David Kostner – David Kostner. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 de über Wikimedia Commons.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *