»
«
03.08.2015

Carsharing in Hamburg: Hochbahn vor der Expansion?

Das Carsharing in Hamburg erweist sich seit vielen Jahren als Erfolgsmodell. Das sieht auch die Hochbahn so und hat mit ihrem Tochterunternehmen Switchh gerade ein zweijähriges Pilotprojekt hinter sich gebracht. Nun ist man auf der Suche nach neuen Kooperationspartnern.

Detaillierte Informationen finden sich im Hamburger Abendblatt. Switchh sorgt dafür, dass an ausgewählten Knotenpunkten ideal von den öffentlichen Verkehrsmitteln auf Fahrzeuge im Carsharing umgestiegen werden kann. Bislang wurde hierfür allein mit Car2Go kooperiert, doch gehen Experten davon aus, dass auch DriveNow mit ins Boot geholt werden könnte.

Problematisch am Service von Car2Go ist die Umstellung auf ein reines Smartphone- und App-System. Wer nicht mit Apple- oder Android-Endgeräten, sondern mit Windows arbeitet oder gar kein Smartphone besitzt, kann den Dienst leider nicht nutzen.

Die Problematik erreichte auch Switchh, das sich mit einer Reihe von Beschwerden auseinandersetzen musste. Entsprechend wird in den jetzigen Verhandlungen auch über einen einwandfreien Zugang zum Carsharing gesprochen.

Bald besser vernetztes Carsharing in Hamburg? Die Hochbahn-Tochter Switchh verhandelt derzeit mit verschiedenen Anbietern.

Bald besser vernetztes Carsharing in Hamburg? Die Hochbahn-Tochter Switchh verhandelt derzeit mit verschiedenen Anbietern.

Ein weiteres Problem in der Zusammenarbeit mit Car2Go ist die Verkleinerung des Geschäftsgebiets. Sowohl Horn als auch Bramfeld werden nicht mehr angesteuert, was die Kunden der Hochbahn zum Teil verägert hatte. Sobald andere Partner hinzukommen, könnte sich dieses Problem lösen lassen und Switchh weiter an Attraktivität gewinnen.

Foto: „HochbahnHamburg2“ von Nawi112; Edit by Waugsberg (perspective correction) – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *