»
«
13.07.2015

DriveNow: Carsharing mit dem BMW i3

Ein Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit im Carsharing. Der Anbieter DriveNow möchte seine Flotte fortan mit 100 Elektroautos vom Typ BMW i3 verstärken. Zunächst ist Berlin geplant, später sollen die Elektroflitzer auch über die Straßen von Düsseldorf, Köln, Hamburg und München fahren.

Der Schritt, über den auch die Wirtschaftswoche berichtet, ist umso bemerkenswerter, als der Umgang mit dem Elektroauto im Carsharing problematisch sein kann. Oftmals müssen die Fahrzeuge mit leeren Akkus von Mitarbeitern abgeholt und zur nächsten Ladestation gebracht werden.

Dennoch ist das Setzen auf den BMW i3 ein Schritt in Richtung mehr Attraktivität. Unter den in Deutschland verkauften Elektroautos belegt das Fahrzeug in der Verkaufsrangliste den ersten Platz und liefert eine solide Leistung von 125 kW bzw. 170 PS. Gemeinsam mit dem Range Extender wird eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern erzielt, die sich jedoch im reinen Elektro-Betrieb auf ca. 190 Kilometer reduziert.

Carsharing mit dem BMW i3: DriveNow geht mit dem attraktiven Elektroflitzer in die Offensive.

Carsharing mit dem BMW i3: DriveNow geht mit dem attraktiven Elektroflitzer in die Offensive.

Die Ladezeit im Schnellladeverfahren beträgt lediglich eine halbe Stunde, die Höchstgeschwindigkeit wurde vom Hersteller auf 150 km/h abgeriegelt. Regelrechtes Sportwagenfeeling kommt dann bei Anfahren auf. Mit einem maximalen Drehmoment von 250 Nm bringt es der BMW i3 auf eine Beschleunigung von 7,2 Sekunden bis 100 km/h – ein herausragender Wert für ein Carsharing -Fahrzeug.

Foto: „BMW i3 01“ von TTTNISEigenes Werk. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons.

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *