»
«
11.06.2015

Carsharing: Städteranking zeigt deutliche Verbesserungen

Auch im Carsharing existiert neuerdings ein Nord-Süd-Gefälle. Das beweist das aktuelle Städteranking des Bundesverbands CarSharing e.V. (bcs), bei dem erneut Karlsruhe auf dem ersten Platz landet.

Wie der Verband vermeldet, finden sich auch auf den folgenden Plätzen süddeutsche Städte, namentlich Stuttgart und Frankfurt. Die Quote liegt in Karlsruhe bei 2,15 Fahrzeugen pro 1.000 Einwohner, in der Schwaben- und der Mainmetropole immerhin noch bei 1,44 bzw. 1,21 Fahrzeugen.

In der Untersuchung wurden 136 Städte mit Carsharing -Angebot berücksichtigt. Anders, als noch vor zwei Jahren, wurden dieses Mal auch Städte ab 50.000 Einwohner einbezogen, wodurch Tübingen (Platz 6), Heidelberg  (Platz 8) und Göttingen (10.) in die Top Ten gelangten. Die “Südlastigkeit” wird durch den fünften Platz von Freiburg unterstrichen.

Unter den Millionenstädten machte Köln das Rennen und erfreut durch eine größere Carsharing -Dichte als beispielsweise München. Hamburg und Berlin sind in diesem Bereich abgeschlagen, wenngleich in der Hauptstadt – absolut gesehen – die meisten Carsharing -Fahrzeuge herumfahren.

Karlsruhe Nummer eins im Carsharing - im Städtevergleich konnte sich die badische Metropole erneut behaupten.

Karlsruhe Nummer eins im Carsharing – im Städtevergleich konnte sich die badische Metropole erneut behaupten.

Erfreulich ist der deutliche Anstieg an Carsharing -Städten. Allein im Vergleich mit dem Vorjahr, stieg die Zahl um 110 auf nunmehr 490. Kennzeichnend für die hohe Beliebtheit ist auch die Tatsache, dass die Stadt Karlsruhe ihren ersten Platz direkt prominent auf der eigenen Homepage kommuniziert. Es zeigt sich damit, dass das geteilte Auto auch mit einem Imagegewinn einhergehen kann.

Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *