»
«
18.05.2015

Carsharing für Luxusautos: das Konzept Carclub

Carsharing mit Porsche 911, Ferrari 360 Spyder oder Ford Mustang? Das ist bislang nur beim Carclub möglich. Hinter der prägnanten Bezeichnung verbirgt sich ein Konzept. dass einen Hauch von Glamour in die Carsharing -Branche bringen will.

Bei “Trends der Zukunft” werden die Chancen dieses Konzepts kritisch hinterfragt. Ähnlich, wie beim bereits von Audi angekündigten Carsharing, steht der Carclub nur angemeldeten Mitgliedern offen. Die Idee besteht darin, dass ein Pool von Luxusfahrzeugen angeschafft wird und diese dann im Wechsel genutzt werden können.

Nach Angaben des Anbieters belaufen sich die monatlichen Fixkosten auf 65 Euro. Darüber hinaus muss das Fahrzeug zu einem ermäßigten Preis in Höhe von 37.000 Euro erworben und dann mit anderen geteilt werden. Das Modell funktioniert so, dass man sich bei Anmeldung ein Fahrzeug “wünscht” und Carclub nach interessierten Carsharing -Mitstreitern sucht. Über deren Beiträge wird dann der Kauf subventioniert.

Carsharing mit Luxusautos: das Konzept Carclub lässt aus 60 Traumwagen auswählen.

Carsharing mit Luxusautos: das Konzept Carclub lässt aus 60 Traumwagen auswählen.

Ebenfalls schlägt Carclub einen geeigneten Standort für das gemeinsame Fahrzeug vor und berechnet anhand der gewünschten Kilometerleistung die Tage, an denen mit 911er, Lambo und Co. gefahren werden kann. Die gesamte Verwaltung der Traumwagen inklusive Versicherung und Wartung wird von Carclub übernommen.

Ob das so funktioniert, ist schwer zu beurteilen. Bei Interesse lässt sich jedoch auf der Webseite von Carclub die genaue Funktionsweise erfahren.

Foto: „Porsche 911 Carrera 2011 Tokyo Motor Show“ von Morio – photo taken by Morio. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *