»
«
06.04.2015

BW- Carsharing: Bundeswehrautos auch für Zivilisten

Carsharing der Bundeswehr – ein Schelm, wer dabei an Militärfahrzeuge oder gar Panzer denkt. In der Tat arbeitet die Bundeswehr Fuhrpark Service GmbH in diesem Bereich mit dem durch und durch zivilen Anbieter Flinkster zusammen. Und versorgt nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern auch Zivilisten mit einem fahrbaren Untersatz.

Das geht aus einer Pressemitteilung der Bundeswehr hervor, die auch schon von einer sukzessiven Erweiterung spricht. Auf der Webseite von BWCarsharing lassen sich schon jetzt die einzelnen Standorte anzeigen, an denen insgesamt 4.500 (Flinkster)- Fahrzeuge bereitstehen sollen.

Die Carsharing -Tarife werden natürlich von der Bundeswehr vorgegeben und dürften von denen für klassische Flinkster-Kunden abweichen. Apropos klassische Kunden: in Munster in der Lüneburger Heide hat mit dem Residenzia Hotel Grenadier bereits der erste zivile Anbieter ein eigenes Carsharing für seine Gäste an. Vor allem diejenigen, die auf Dienstreise an dem größten Heeresstandort Deutschlands und dem viergrößten Standort der Bundeswehr sind, können so für einige Stunden die Umgebung erkunden.

Arbeitet im Carsharing mit Flinkster zusammen: die Bundeswehr bietet künftig ebenfalls geteilte Autos.

Arbeitet im Carsharing mit Flinkster zusammen: die Bundeswehr bietet künftig ebenfalls geteilte Autos.

Es ist allerdings zu vermuten, dass es sich beim Bw Carsharing auch in Zukunft eher um ein Projekt für Soldaten und deren Angehörige handelt und vermutlich nur wenige reine Zivilisten mit diesem Anbieter in Kontakt kommen.

Foto: Bundeswehr

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *