»
«
18.12.2014

Carsharing: my-e-car setzt auf den Renault Zoe

Carsharing und die Region Südbaden passen einfach gut zusammen. Das wird einmal mehr dadurch dokumentiert, dass der Anbieter my-e-car aus Lörrach gleich mit 40 Elektroautos vom Typ Renault Zoe antritt. Die Flotte wurde im Kontext der “”InitiativE-BW – Elektrische Flottenfahrzeuge für Baden-Württemberg” aufgebaut.

Wie Firmenauto.de berichtet, steckt hinter dem neuen Anbieter eine Gemeinschaftsunternehmen aus dem Carsharing -Anbieter Stadtmobil Südbaden und dem Ökostrom-Anbieter Energiedienst. Die Zusammenarbeit macht vor allem vor dem Hintergrund der eingesetzten Elektroautos Sinn.

Der Energiedienst steuert dabei die Ladesäulen bei und bietet unter anderem 16 so genannte Schnelladesäulen, an denen sogar zwei Carsharing -Fahrzeuge betrieben werden können. Geplant ist eine Aufstockung auf rund 50 Schnelladesäulen bis Mitte 2015.

Flotte im Aufbau: my-e-car setzt in Lörrach auf das Elektroauto Renault Zoe.

Flotte im Aufbau: my-e-car setzt in Lörrach auf das Elektroauto Renault Zoe.

Praktisch an dem Verfahren ist vor allem die Schnelligkeit. Um einen Renault Zoe auf 80 Prozent seiner Batteriekapazität zu bringen, muss das Fahrzeug gerade einmal eine Stunden an die “Stromtanke”. Die Nachhaltigkeit im Carsharing kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass der Strom zertifiziert aus Wasserkraft stammt und damit zu 100 Prozent grün ist.

Die Technik hinter dem Carsharing entspricht dem aktuellen Standard. Konkret bedeutet dies, dass schon jetzt eine Reservierung via Internet möglich ist und ab Mitte 2015 auch das Öffnen mit dem Smartphone implementiert werden soll. Das Aufladen ist übrigens nicht an eine vorherige Registrierung gebunden.

Foto: Renault

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *