»
«
20.11.2014

Car2Go Black: Carsharing wird deutlich erweitert

Über das Carsharing mit der B-Klasse “Car2Go Black” hatten wir bereits Anfang des Jahres berichtet. Nachdem das Zusatz-Angebot zunächst nur auf Berlin und Hamburg beschränkt wurde, sollen bis zum Ende des Jahres auch Stuttgart und vier weitere Städte in den Genuss kommen.

Car2Go Black hat seinen Namen aufgrund der Lackierung der verwendeten Mercedes-Benz B-Klasse erhalten. Die Fahrzeuge werden an einigen, ausgewählten Punkten wie FLughäfen oder Bahnhöfen stationiert und ermöglichen auch Familien die Nutzung von Carsharing.

In den Stuttgarter Nachrichten wird das Thema Carsharing in einem etwas größeren Kontext von Mobilität und Nachhaltigkeit betrachtet. So erfahren wir, dass Daimler neben Car2Go (Black) auch die Moovel App weiter vorantreiben möchte. Das Praktische hieran ist die Weganfrage, die sowohl Möglichkeiten mit Carsharing als auch Bus und Bahn ausgibt. Sogar die Tickets können fortan via Moovel gekauft werden und das Bezahlen funktioniert via App.

Neues von Car2Go: sowohl das Carsharing als auch das Mietwagengeschäft sollen ausgebaut werden.

Neues von Car2Go: sowohl das Carsharing als auch das Mietwagengeschäft sollen ausgebaut werden.

International setzt man ebenfalls weiter auf das Carsharing. In Nordamerika könnten die Aktivitäten noch erweitert werden und auch der wachsende chinesische Markt wird nach Unternehmensangaben beobachtet. Nach Angaben von Klaus Entenmann, Chef von Daimler Financial Services ist das Carsharing in der Regel nach einem Jahr profitabel. Die Bilanz wird allerdings durch das ständige Erschließen neuer Standorte und die damit verbundenen Anfangsinvestitionen ins Minus gedrückt. Noch ….

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *