»
«
13.10.2014

Audi unite: Carsharing gestartet

Dass Audi ins Carsharing einsteigt, ist jetzt schon seit ein paar Monaten bekannt. Mittlerweile ist das Projekt Audi unite angelaufen und es lassen sich die ersten Autos teilen. Das Motto lautet dabei “united we drive” und auch der Rest der eigens erstellten Webseite wurde in Englisch bzw. Schwedisch gehalten.

Warum Schwedisch? Ganz einfach, weil das Audi Carsharing zunächst einmal in Stockholm getestet wird. Zwischen zwei und fünf Personen können sich anmelden und gemeinsam ein Fahrzeug aus der kompletten Produktpalette erwerben.

Die Bandbreite reicht vom Kleinwagen A1 bis hin zum edlen R8. Im Alltag funktioniert das Carsharing dann ähnlich, wie bei den Mitbewerbern – mit dem Unterschied, dass lediglich ein kleiner Kreis Zugriff hat. Über eine App lassen sich Reservierungen vornehmen und auch der Standort des Fahrzeugs sowie der Tankinhalt sind abrufbar.

Die Kosten pro Monat und Person belaufen sich auf umgerechnet mindestens 160 Euro. Wer sich allerdings für eine edlere Fahrzeugvariante entscheidet, kann bis zu 970 Euro loswerden.Immerhin sind sowohl die monatliche Reinigung als auch Reifenwechsel inklusive.

Audi unite: der Automobilhersteller startet sein Carsharing mit einem ungewöhnlichen Geschäftsmodell.

Audi unite: der Automobilhersteller startet sein Carsharing mit einem ungewöhnlichen Geschäftsmodell.

Stockholm wurde übrigens ausgewählt, weil in der schwedischen Hauptstadt ein hohe Innovationsrate besteht und dort – laut Wirtschaftswoche - viele weltoffene Menschen leben. Die Standort-Auswahl mag aber auch damit zu tun haben, dass weder Car2Go noch DriveNow vor Ort zu finden sind und Audi damit erst einmal keine Konkurrenz zu fürchten braucht.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *