»
«
07.08.2014

Trier: Stadtwerke bieten künftig Carsharing

Alte Stadt – neues Angebot. Im rheinland-pfälzischen Trier ist das Carsharing gestartet. Betreiber sind in diesem Fall die Stadtwerke, die sich allerdings mit Stadtmobil einen privaten Anbieter mit ins Boot geholt haben.

Die Details verrät der Trierer Volksfreund. Hier erfahren wir, dass zu Beginn gleich fünf Fahrzeuge bereitstehen und in den Parkhäusern der Stadtwerke platziert wurden Erreicht werden, können die Carsharing -Autos sowohl in der Ostallee als auch am Hauptmarkt und auf dem Tufa-Parkplatz in der Wechselstraße.

Mit seinen gerade einmal 105.000 Einwohnern, ist Trier vermutlich zu klein für die etablierten Anbieter wie Car2Go oder DriveNow. Hinzu kommt, dass die Stadt eher über ein ländliches Umfeld verfügt und nicht Teil eines größeren Ballungsraumes ist.

So ist nur konsequent, dass die Stadtwerke dieses Thema besetzen und sich mit Stadtmobil einen erfahrenen Partner an ihre Seite geholt haben. Im Angebot befinden sich sowohl Kleinstwagen als auch Kleinwagen und Kombis. Um am Carsharing teilzunehmen, muss eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 60 Euro entrichtet werden. Hinzu kommt eine Kaution von satten 400 Euro.

Trier: in einer der ältesten Städte Deutschland bieten künftig die Stadtwerke Carsharing an

Trier: in einer der ältesten Städte Deutschland bieten künftig die Stadtwerke Carsharing an

Die monatlichen Kosten belaufen sich auf sieben Euro und die Stundenpreise für einen Toyota Aygo belaufen sich auf 1,50 Euro zzgl. 21 Cent pro gefahrenem Kilometer. Wer eine Jahreskarte für den Bus- und Bahnverkehr in Trier besitzt, darf sich jedoch auf einen Rabatt freuen.

 

Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *