»
«
15.10.2013

Erfurt entdeckt das Carsharing mit dem Elektroauto

In Sache Carsharing haben sich die thüringischen Städte Erfurt und Eisenach bislang nicht allzusehr hervorgetan. Das könnte sich nun durch das Forschungsprojekt „Elektromobiles Thüringen in der Fläche“ (EMOTIF) ändern.

Wie der Informationsdienst Wissenschaft vermeldet, wurde nun Carsharing -Stationen für das Elektroauto in Betrieb genommen und finden sich in Erfurt direkt am Hauptbahnhof. In Zusammenarbeit mit dem Anbieter Flinkster sollen zudem zwei Citroën C-Zero angeboten werden.

Aufgeladen werden die beiden Elektroautos über SWE Strom.natur und auch die technische Infrastruktur geht auf die Stadtwerke Erfurt zurück. Um in einen der beiden Stromer einzusteigen, bedarf es einer Anmeldung bei Flinkster. Wer sich beeilt und bis zum 31. Oktober 2013 Vollzug meldet, spart zudem die sonst übliche Anmeldegebühr in Höhe von 50 Euro.

Neben Erfurt und Eisenach sollen auch Weimar und Jena in den Genuss der Elektromobilität kommen. Entsprechende Projekte starten noch in diesem Monat und komplettieren die Infrastruktur. Bedenkt man, dass die einzelnen thüringischen Städte nicht allzuweit voneinander entfernt liegen, so lässt sich ggf. sogar eine Städtetour mit ein- und demselben Elektroauto unternehmen.

Zu den Partnern in dem Carsharing -Projekt zählen die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (ETMG), die hierbei mit den Pendants in Jena, Eisenach und Weimar zusammenarbeitet. Des Weiteren wirkt die Fachhochschule Erfurt durch ein Programm für die Mobilitätsforschung mit und Fördergelder stammen vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Schlagwörter: , , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *