»
«
29.09.2013

Carsharing in Dresden: Stadtrat beschließt Ausbau

Das Carsharing in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden könnte in den nächsten Monaten einen zusätzlichen Schub erhalten. Grund dafür ist ein Beschluss des Stadtrats, der sich für die Vernetzung mit der Elektromobilität entschieden hat.

DNN Online berichtet darüber, dass  sich ein Antrag der Bürgerfraktion und der Grünen durchsetzte und bald auch in Dresden Parkflächen allein für das Carsharing bereitgestellt werden sollen. Darüber hinaus möchte die Stadt mit Ladestationen die Elektromobilität vorantreiben.

Einer der Gründe für das Wohlwollen gegenüber dem Carsharing ist sicherlich die Tatsache, dass Dresden Teil des “Schaufensters Elektromobilität Bayern-Sachsen” ist. Das Förderprogramm des Bundes geht auch mit Finanzierungshilfen einher und gibt der Stadt eine gute Möglichkeit zur Imagepflege.

Darüberhinaus eignet sich das Carsharing, um mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass lediglich der Öffentliche Nahverkehr mit Förderung bedacht würde. Nach Ansicht der Antragssteller ist das Potenzial von Carsharing aber auch von Bikesharing bzw. Elektrofahrrädern ähnlich groß. In diesem Zusammenhang wurde auch darauf hingewiesen, dass mit jedem Carsharing -Auto bis zu zehn Parkplätze für private PKW eingespart werden und die Verkehrssituation in Dresden merklich entlastet werden könnte.

Aktuell nutzen in Dresden rund 4.000 Menschen das Carsharing. Wenn in Zukunft bei jeder Bebauung auch Ladestationen für Elektroautos und spezielle Parkplätze eingebaut würden, könnte sich die Zahl in kurzer Zeit deutlich steigern.

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *