»
«
17.09.2013

Cambio Carsharing setzt zunehmend auf das Elektroauto

Dass sowohl Carsharing als auch das Elektroauto zu den großen Themen bei der IAA 2013 gehören, nimmt angesichts des medialen Rummels nicht wunder. Der Anbieter cambio gilt in diesem Bereich als Vorreiter und erschließt sich zudem neue Geschäftsfelder.

Die Rede ist von einer Kombination aus Mobilität, Nachhaltigkeit und Wohnen, wie sie in den letzten Jahren immer wieder anzutreffen war. Wenn neuer Wohnraum entsteht, werden vielfach auch Stellflächen für das Carsharing einkalkuliert.

Zudem setzt cambio seit mehr als zwei Jahren auf Carsharing mit dem Elektroauto. Über die Idee einer Kombination von Carsharing und Wohnungsbau hatten wird in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet und auch in Frankfurt, der Gastgeberstadt der IAA finden sich solche Ansätze.

Viel Potenzial für das Elektroauto im Carsharing: der Geschäftsführer der cambio-Gruppe spricht im Rahmen der IAA 2013 zu diesem Thema.

Viel Potenzial für das Elektroauto im Carsharing: der Geschäftsführer der cambio-Gruppe spricht im Rahmen der IAA 2013 zu diesem Thema.

Entsprechend dürfte der Vortrag „eMobile @home – Elektroautos und neuer Wohnungsbau“ von Joachim Schwarz, Geschäftsführer der cambio-Gruppe mit Spannung erwartet werden. Für Kurzentschlossene sei verraten, dass dieser am 17.09.2013 um 11:50 Uhr im Congress Center der Messe Frankfurt/M. stattfindet.

Teil des Vortrags werden auch die Ergebnisse einer Studie sein, die die Bedingungen für einen wirtschaftlichen Betrieb des Carsharings mit dem Elektroauto beleuchtet hat. Zudem stellt sich die Frage, ob KundInnen für die noch umweltfreundlichere Alternative auch tiefer in die Tasche greifen würden …

Bild: © 2013 cambio Mobilitätsservice GmbH & Co.KG

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *