»
«
26.08.2013

DriveNow bringt das Carsharing nach Hilden

Gerade einmal 55.000 Einwohner zählt Hilden. Dennoch gehört die Stadt fortan zum Einzugsgebiet von DriveNow und wird für das Carsharing erschlossen. Mit diesem Schritt geht das Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Sixt einen Schritt aus der Metropole heraus und erschließt ein neues Feld.

Gewiss: Hilden grenzt direkt an die Rheinmetropole Düsseldorf und die fünf Standorte in der Stadt lassen auch eine Rückgabe in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu. Dennoch ist die Expansion in eine so kleine Gemeinde ein Novum für DriveNow.In der Westdeutschen Zeitung freut sich dann auch die Technische Beigeordnete der Stadt Hilden, Rita Hoff und erwartet “positive Effekte für das allgemeine Verkehrsaufkommen und die Umwelt”. In der Tat sollen zahlreiche BürgerInnen fortan zumindest auf ihren Zweitwagen verzichten und dafür lieber das Carsharing nutzen.

Auf Expansionskurs: DriveNow bietet fortan auch Carsharing im Düsseldorfer Vorort Hilden.

Auf Expansionskurs: DriveNow bietet fortan auch Carsharing im Düsseldorfer Vorort Hilden.

Seitens des Carsharing -Anbieters wird Hilden als interessantes Pilotprojekt wahrgenommen. Schließlich leben hier eine Reihe von Pendlern, anhand derer die Leistungsfähigkeit des Geschäftsmodells erprobt werden kann.

Für Hilden ist es übrigens nicht das erste Mal, dass Carsharing erprobt wird. Vor einigen Jahren hat sich ein stationsgebundenes System zu etablieren versucht, was aber seinerzeit nicht geklappt hat.

Sollte DriveNow die einjährige Testphase überstehen, so könnte das Carsharing auch in anderen Städten im Kreis Mettmann implementiert werden. Wir drücken die Daumen ….

Foto: Matti Blume (MB-one), Wikipedia

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *