»
«
09.08.2013

Multicity: Carsharing in Berlin wird erweitert

Citroën feiert mit Multicity offensichtlich große Erfolge im Carsharing. Aus diesem Grund soll das Projekt bis ins kommende Jahr deutlich erweitert werden. Geplant sind 500 Fahrzeuge vom Typ C-Zero.

Allein im ersten Jahr konnten die Franzosen mit ihren Elektroautos bereits 3.700 KundInnen an sich binden. Bislang wird das Carsharing mit 350 Fahrzeugen bestritten und durch die Aufstockung auf 500 Fahrzeuge erhofft sich der Automobilhersteller einen weiteren Kundenzuwachs.

Anders als viele der Mitbewerber, handelt es sich ausschließlich um Modelle vom Typ C-Zero, die komplett emissionsfrei durch die Metrropole gleiten. Neben Berlin, wo Multicity als einer der so genannten Free Floating -Anbieter auftritt, soll nun auch der Markteintritt in anderen deutschen Städten geprüft werden.

Citroën setzt weiter auf Carsharing. Multicity soll in Berlin bis 2014 mit 500 Fahrzeugen vom Typ C-Zero bestritten werden.

Citroën setzt weiter auf Carsharing. Multicity soll in Berlin bis 2014 mit 500 Fahrzeugen vom Typ C-Zero bestritten werden.

Ungewöhnlich an Multicity ist die Kooperation mit dem Carsharing -Anbieter Flinkster und dem Bikesharing -Partner Call a Bike. Beide Partner sind Projekte der Deutschen Bahn. Statistiken geben aus, dass der durchschnittliche Carsharing -Kunde bei Multicity 37 Jahre alt ist und 82 Prozent der Kunden männlich sind.

Ob Multicity allerdings neben dem erfolgreichen Carsharing auch zur Verbreitung des Elektroautos in Deutschland beiträgt, ist eher unwahrscheinlich. Trotz des großen Erfolgs entwickeln sich die Verkaufszahlen nur schleppend.

Foto: Multicity

Multicity: Carsharing in Berlin wird erweitert, 1.0 out of 5 based on 1 rating









1 Kommentar »

  1. 19. August 2013 13:06 P. Schrader

    Prinzipiell finde ich es Klasse, dass ein weiterer Carsharer in Berlin auftritt, und dann auch noch mit Elektroautos.
    Allerdings müssen die Bedingungen stimmen. Bei Multicity gibt es nämlich einen Haken im Angebot:
    Jeder Finder oder Dieb meiner Kundenkarte kann ohne jede weitere Autorisierung einen Multicity-Car nehmen, stehlen oder auch zu Schrott fahren, und ich muss dann unbegrenzt für den Schaden aufkommen. Gestohlener Wagen = 30000 Euro, Unfall mit Verletzungen völlig unkalkulierbare Höhe des Schadens.
    Als alter Benutzer von Drivenow und Car2go fehlt mir die Autorisierungs-PIN.
    Wenn man wie so oft im Leben den Verlust der Kundenkarte nicht merkt, haftet man unbegrenzt für alle Folgen.
    So lange Multicity im Unterschied zu den anderen Anbietern die Kunden mit einem so hohen Risiko allein lässt, muss ich bei den anderen Anbietern bleiben.
    Wenn man bei Multicity deshalb nachfragt, wird einem mitgeteilt, dass Verfahren wäre wie bei Kreditkartenverlust. Bei einer Kreditkarte ist aber der theoretische Verlust auf den Verfügungsrahmen beschränkt, also nicht unbegrenzt.
    Wenn man bei Multicity nach einer maximal zu erstzenden Schaden fragt, dann erhält man keine Antwort. Warum wohl?

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *