»
«
30.07.2013

Kooperation: cambio Carsharing und LifeThek arbeiten zusammen

Ein entschlossener Schritt in Richtung “Sharing Economy”. So ließe sich die unlängst beschlossene Kooperation zwischen dem Carsharing -Unternehmen cambio und LifeThek bezeichnen.

In einer Pressemitteilung wird die Kooperation genauer dargestellt und wir erfahren, dass LifeThek eine Reihe von Produkten für das tägliche Leben verleiht. Es handelt sich dabei beispielsweise um Zelte, Rucksäcke oder auch einen zusätzlichen Kindersitz für ein Auto.

In der Eigendarstellung vergleicht sich LifeThek (Nomen est Omen) mit einer Bibliothek. Hier wie da stehen die gewünschten Gegenstände geordnet bereit und können zeitweise entliehen werden. Dabei beschränkt sich LifeThek keineswegs nur auf das Hamburger Stadtgebiet, sondern versendet die meisten Gegenstände im gesamten Bundesgebiet.

Carsten Redlich von cambio Hamburg lobt die Zusammenarbeit. In einem Statement wird nicht nur auf den ökonomischen Nutzen Bezug genommen, sondern auch auf eine gesellschaftliche Funktion:

“In einer gemeinschaftlichen Nutzung steckt noch mehr als kostengünstiger Konsum, eine gemeinsame Nutzung bringt die Bürger einer Stadt auch näher zusammen.

Was allerdings leider nicht aus der zitierten Pressemitteilung hervorgeht, ist die Art und Weise der Zusammenarbeit. Besteht diese nur in einer Weiterempfehlung? Wird die LifeThek zur cambio-Station? Oder winken gegenseitige Rabatte? In diesem Fall wäre ein “mehr” an Informationen prima gewesen oder handelt es sich bei der Pressemitteilung eher um eine Art gegenseitiger Sympathiebekundung?

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *