»
«
01.07.2013

Moveplus: ADAC startet seine Mitfahrbörse

Der ADAC steht auch für Nachhaltigkeit. Wenngleich der größte deutsche Automobilverband aufgrund seiner “moderaten” Umweltpolitik vielfach kritisiert wurde, ist die neue regionale Mitfahrbörse ein Schritt in die richtige Richtung.

Hinter dem Namen Moveplus verbirgt sich die erste regionale Mitfahrbörse Deutschlands. Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen von “Generation Plus” – einer Initiative des Automobilclubs.

Kennzeichnend für Moveplus ist die Verbindung des Netzwerkgedankens mit einem lebendigen Nachbarschaftsforum. Die Nutzung erfolgt kostenlos und durch die Mitfahrten sollen sich zudem Bekanntschaften ergeben. Wenn man so will, könnte man Moveplus auch als eine Art Peer-to-Peer- Carsharing bezeichnen. Mit dem Unterschied, dass hier kein Geld gezahlt wird.

Nachhaltigkeit beim ADAC: unter dem Namen Moveplus ist die erste regionale Mitfahrbörse gestartet.

Nachhaltigkeit beim ADAC: unter dem Namen Moveplus ist die erste regionale Mitfahrbörse gestartet.

Im Moment ist Moveplus sowohl in München als auch im Raum Köln/Bonn verfügbar. Es ist jedoch mittel- bis langfristig ein Ausrollen über das gesamte Bundesgebiet geplant. Entsprechend des regionalen Zuschnitts, werden vor allem kurze Strecken vermittelt, bei denen Fahrer und Beifahrer eine Einigung über Benzinkosten überlassen wird.

Praktisch dabei ist die Übernahme alltäglicher Fahrten, die älteren Menschen – je nach Tagesform – schwerfallen. Gewiss lassen sich viele Wege auch mit Bus und Bahn oder dem Taxi zurücklegen: Moveplus ist als Mitfahrbörse jedoch zielgenauer und etabliert zudem langfristige Partnerschaften.

Neben der privaten Vermittlungen existiert auch eine Suchfunktion für Fahrdienste und Bürgerbusse – ebenfalls regional, versteht sich.

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *