»
«
27.06.2013

Rhein-Main-Gebiet: Carsharing erobert die Provinz

First we take Ma(i)nhattan … danach ist die Provinz an der Reihe. In frecher Abwandlung des Leonard Cohen-Klassikers ließe sich die derzeitige Carsharing -Situation im Rhein-Main-Gebiet beschreiben.

Nach den großen Städten wie Frankfurt am Main, Wiesbaden oder auch Darmstadt, entstanden nach und nach Carsharing -Stationen in den umliegenen Gemeinden. Wie die Osthessen-News berichten, ist auch das beschauliche Friedberg im Dezember 2010 erfolgreich gestartet und setzt seither auf Nachhaltigkeit in der Mobilität.

Hier startete man ganz bescheiden mit einem einzigen Fahrzeug, erweiterte bald um ein weiteres Auto und steht nun bereits vor der Hinzunahme von Nummer drei. Der Kreisverband Wetterau-Vogelsberg des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ist die treibende Kraft hinter dem Carsharing in der Region und möchte nun auch nach Lauterbach expandieren.

Die Kreisstadt des Vogelsbergkreises misst runde 13.000 Einwohner, dehnt sich allerdings über eine Fläche von stattlichen 102 Quadratkilometer aus. Schaut man auf den gesamten Vogelsbergkreis, so leben hier rund 108.000 Menschen, die teilweise in Richtung Frankfurt am Main aber auch ins nah gelegene Gießen oder nach Marburg pendeln.7

Alle genannten Städte arbeiten schon mit Carsharing, weswegen es nun eine Lücke zu füllen gilt. Am am Freitag, den 28. Juni 2013 findet daher im Posthotel Johannesberg ein Treffen statt, in dem Thomas Grüßing von Stadtmobil Rhein-Main über seine Erfahrungen mit Carsharing im ländlichen Raum berichtet. Veranstalter ist der VCD, Zeitpunkt ist 19:30 Uhr.

Man darf gespannt sein, ob sich genügend Interessenten finden, um die derzeit noch informelle Ebene zu überschreiten und konkrete Pläne zu schmieden. Wahrscheinlich ist das aber nur eine Frage der Zeit ….

 

Schlagwörter: , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *