»
«
03.06.2013

Carsharing in Flensburg vor dem Neustart

Carsharing in Flensburg war in den letzten zehn Jahren kein Thema mehr. Zu tief saß offensichtlich die Enttäuschung nach dem ersten Anlauf, der vor rund zehn Jahren keine ausreichende Resonanz auslöste.

Seitdem haben sich die Zeiten deutlich geändert. Längst ist Carsharing ein erfolgreiches Geschäftsmodell und längst kommen auch kleinere Städte in den Genuss eines geteilten Mobilitäts -Angebots.In Flensburg hat sich der Klimapakt-Verein des Themas erneut angenommen. 17 Mitglieder umfasst der Verein und sieht sich als Keimzelle für das Carsharing in Flensburg. Wohlgemerkt: bei den Mitgliedern handelt es sich um Unternehmen, die entsprechend als Multiplikatoren dienen. Darüber hinaus kann sich auch ein Corporate Carsharing entwickeln und die jeweiligen Fuhrparks durch geteilte Autos ersetzt werden.

Das Carsharing in Flensburg geht in eine neue Runde. Vor zehn Jahren war das Konzept noch gescheitert.

Das Carsharing in Flensburg geht in eine neue Runde. Vor zehn Jahren war das Konzept noch gescheitert.

Geplant ist, dass im ersten Schritt 20 Autos über das gesamte Flensburger Stadtgebiet verteilt werden. Dabei wird bewusst auf feste Stationen und nicht auf das großstädtische “Free-Floating”-Prinzip gesetzt.

Selbstverständlich möchte der Verein nicht selbst für die Autos und die Infrastruktur sorgen, weswegen die Stadt nun ein Exposé aufgesetzt hat, das Carsharing -Anbietern eine Bewerbung bzw. das Unterbreiten konkreter Angebote ermöglicht. Vermutlich dauert es dieses Mal nicht lange, bis auch im hohen Norden die ersten Carsharing -Autos herumfahren.

Foto: VollwertBIT, Wikipedia

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *