»
«
29.03.2013

Citroën Multicity erweitert seine Carsharing -Flotte

Citroën Multicity scheint gut zu funktionieren. Wie sonst ließe sich erklären, dass der französische Automobilhersteller sein Angebot um gleich 250 C-Zero aufstockt. In Berlin fahren damit 350 Elektroautos über die Straßen. Bis 2014 soll die Carsharing -Flotte in der Hauptstadt dann sogar 500 Fahrzeuge umfassen.

Der Ausbau der Flotte ist jedoch nur eine der zahlreichen Neuerungen ab Anfang April. Gleichzeitig dehnt sich der Radius aus und umfasst fortan auch die Stadtteile Prenzlauer Berg, Wedding, Weißensee und Friedenau.

Der Erfolg wird dann auch von Citroën erwähnt. Monat für Monat nutzen 2.000 Personen das Carsharing in Berlin – eine Zahl, die sich in Zukunft noch erhöhen dürfte. Angesichts der gesenkten Registrierungsgebühr auf nur noch 9,90 Euro und einer minutengenauen Abrechnung fallen die Konditionen noch attraktiver aus. Als kleines “Zuckerl” erhalten Neukunden auch noch 30 Freiminuten und der Minutenpreis wurde auf 28 Cent gesenkt.

Citroën Multicity weitet sein Angebot für Carsharing in Berlin merklich aus. Neben der Einführung neuer Fahrzeuge werden auch die Preise gesenkt.

Citroën Multicity weitet sein Angebot für Carsharing in Berlin merklich aus. Neben der Einführung neuer Fahrzeuge werden auch die Preise gesenkt.

Damit nicht genug. Wer sich für eines der neuen Prepaid-Pakete entscheidet, kann den Minutenpreis sogar auf 25, auf 22 oder auf 20 Cent senken. Der Höchstpreis für einen Tag Carsharing liegt auch in Zukunft bei 39 Euro und wer ab April ein Fahrzeug nutzt, braucht zudem keine Parkgebühren mehr zu berappen.

Zuguterletzt gönnt der Carsharing -Anbieter seinen Kunden noch zehn Freiminuten, wenn sie das geliehene Elektroauto an eine Ladesäule fahren und dort den Ladevorgang starten. Eine von vielen guten Ideen.

Schlagwörter: , , , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *