»
«
05.03.2013

Carsharing: DriveNow und Vodafone kooperieren

Bereits vor einigen Tagen hat die Kooperation zwischen dem Carsharing -Anbieter DriveNow und Vodafone einen Global Mobile Award in der Kategorie “Best Mobile Product or Service for Automotive” ergattert. Das war auf dem Mobile World Congress in Barcelona und nun präsentieren sich beide Unternehmen auch auf der CeBIT.

Wie es in einer Pressemitteilung von Vodafone heißt, wird das Carsharing bei DriveNow noch einfacher handhabbar. Dass dabei eine Buchung via App möglich ist, ist noch nicht einmal die Besonderheit.

Wer ein DriveNow-Fahrzeuge möchte, braucht lediglich seine DriveNow-ID ans Auto zu halten. Die ID wird sogleich ans Rechenzentrum des Carsharing -Anbieters gesendet, wodurch eine automatisierte Abrechnung möglich ist. Dadurch, dass die Parkgebühren pauschal an die Städte entrichtet werden, fallen in diesem Bereich keine zusätzlichen Aufgaben an.

Spannend ist die “Zukunftsmusik”. So ist geplant, dass die DriveNow-ID auch in Parkhäusern Gültigkeit besitzt. Das lästige Warten am Kassenautomat dürfte damit der Vergangenheit angehören. Des Weiteren plant der Carsharing -Anbieter eine automatische Bezahlung des Ladestroms, wenn mit einem Elektroauto gefahren wird.

Zuletzt wird auch die Routenplanung über das Smartphone verbessert. Dabei sollen verschiedenen Möglichkeiten der Mobilität ineinandergreifen. Dank einer Kooperation mit dem Bikesharing -Unternehmen nextbike und verschiedenen Verkehrsbetrieben, lassen sich Routen mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln berechnen und die jeweiligen Wechsel kenntlich machen. Mit einem Mietfahrrad geht es beispielsweise zur U-Bahn-Station. Von dort zum nächsten DriveNow- Carsharing -Fahrzeug und dann zum Ziel.

Schlagwörter: , , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *