»
«
28.01.2013

Neues Carsharing -Modell startet in Salzburg

Unter dem Namen “Carsharing 24/7” ist im österreichischen Salzburg ein neuer Anbieter ins Rennen gegangen. Die Geschäftsidee stammt vom Wiener Unternehmer Robert Reithofer, dem vor allem die ungenutzten Privat-PKW ein Dorn im Auge sind.

Fakt ist, dass ein eigenes Auto meist 23 Stunden am Tag ungenutzt herumsteht. Mit der Gratis-Internetplattform erhalten nun BürgerInnen der Stadt Salzburg die Möglichkeit, ihr Auto via P2P untereinander zu verleihen.

Eine Besonderheit am neuen Carsharing -Angebot ist das “Teammodell”. Hier werden die entstehenden Fixkosten auf mehrere Personen aufgeteilt, um den Preis für die Wagenmiete noch geringer ausfallen zu lassen. Darüber hinaus lässt sich auch eine Vollkasko-Versicherung abschließen, für die fünf Euro zusätzlich aufgebracht werden müssen.

Auffällig ist die Vielseitigkeit, die bei Carsharing 24/7 herrscht. So werden nicht nur die herkömmlichen “Brot-und-Butter”- Fahrzeuge vermietet, sondern auch Oldtimer, Sportwagen, Kleinlaster oder Motoroller.

Neues Carsharing in Salzburg: bei 24/7 Carsharing teilen sich Privatpersonen ein Auto.

Neues Carsharing in Salzburg: bei 24/7 Carsharing teilen sich Privatpersonen ein Auto.

Der Urheber der Idee kommt übrigens nicht aus der Carsharing- oder Mietwagen-”Szene”, sondern betreibt zudem die “Software Manufaktur Wien”. Das zeigt sich dann auch an der cleveren und funktionierenden Programmierung der kostenlosen Börse.

Online-Preisrechner, Online-Reservierung, Online-Fahrtenbuch und Online-Abrechung verstehen sich dabei ebenso von selbst, wie eine kostenlose App, die sämtliche Funktionen auch auf das Smartphone überträgt.
Foto: Mihael Grmek, Wikipedia

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *