»
«
19.01.2013

Uber startet Carsharing bzw. Limousinenservice in Berlin

Deutsches Carsharing in den USA – das hat Car2Go bereits erfolgreich vorgemacht. Nun expandiert mit Uber auch ein US-amerikanisches Unternehmen auf den deutschen Markt. Genauer gesagt nach Berlin.

Entsprechendes vermeldet Techcrunch und gibt sich dabei ein wenig geheimnisvoll. Wie sonst ließe sich das Gerede über “Secret Ubers” verstehen? Zudem entspricht das Geschäftsmodell bei Uber nur wenig dem bereits bekannten Carsharing.

Neu ist, dass auf Wunsch auch ein Fahrer mitgeliefert wird, womit die Nähe zu einem Taxiservice uber- pardon überdeutlich wird. In Toronto hatte Uber in der Vergangenheit bereits Ärger mit der Justiz. Es ging dabei um die Frage, ob ein “inoffizieller” Taxiservice ohne Taxameter überhaupt legal ist. Auf der anderen Seite versteht sich Uber eher als Ride-Sharing-Dienst und dürfte kaum den klassischen Berliner Taxis ins Gehege kommen.

Ebenso gering ist in meinen Augen die Konkurrenz für die derzeitigen Carsharing -Anbieter. Schließlich fährt Uber klassischerweise mit großen und spritfressenden Limousinen, während Carsharing hierzulande meist mit Smart oder anderen Kleinwagen bestritten wird. In Berlin wurde die Jungfernfahrt mit einem Mercedes der S-Klasse bestritten. Understatement sieht anders aus.

So stellt sich die Frage, wer diesen Service überhaupt braucht. Die Limousinenservices Blacklane oder auch MyDriver haben schließlich bereits ihre Claims abgesteckt und dürften es dem US-Startup zusätzlich schwer machen.

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *