»
«
07.01.2013

Zipcar: Carsharing ohne Teilnahmegebühr in Kanada

Gerade erst wurde der Carsharing -Anbieter Zipcar von Avis übernommen. Nun berichtet Techcrunch über die Einführung eines neuartigen Preismodells, das allerdings zunächst auf Kanada beschränkt bleibt.

Konkret geht es um die “No-Fee Membership Option” bzw. Mitgliedschaft ohne regelmäßige Gebühren, die in den Metropolen Vancouver und Toronto erprobt wird.

Der Haken dabei ist die Beschränkung der Fahrten auf Wochentage, während das Wochenende ausschließlich den zahlenden Mitgliedern vorbehalten ist. Die Kosten für die Nutzung der Carsharing -Fahrzeuge sind identisch. Entsprechend liegt die jährliche Ersparnis bei 65 kanadischen Dollars, was ziemlich exakt 50 Euro entspricht.

Warum das Ganze? Vermutlich, um die Auslastung zwischen Montag und Freitag zu erhöhen. Demnach wird das Carsharing vor allem für Wochenende-Ausflüge oder -Einkäufe genutzt, während die Autos an einem typischen Dienstagnachmittag meist stehen bleiben.

Das kann jedoch auch damit zu tun haben, dass der öffentliche Nahverkehr in den kanadischen Metropolen unter der Woche bestens ausgebaut und hoch frequentiert ist. Insofern tritt das Carsharing weniger als umweltfreundliche Variante gegen die Nutzung des eigenen PKW als gegen die noch nachhaltigere Mobilität mit Bus und Bahn an.

Ein weiteres Problem besteht in der wachsenden Konkurrenz durch Car2Go. Die Daimler-Tochter ist ebenfalls auf dem kanadischen Markt zu finden und bietet den Mehrwert, dass die Carsharing -Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiet entliehen und abgestellt werden dürfen. Ob das neue Zipcar-Angebot vor diesem Hintergrund viele Neumitglieder generiert, erscheint also eher unwahrscheinlich ….

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *