»
«
15.11.2012

Studierende programmieren neue App für Carsharing

Carsharing ist Bewegung und hat immer auch mit der Erforschung neuer Möglichkeiten zu tun. In der jungen Branche sind Innovationen an der Tagesordnung und auch das Carsharing -Projekt “Quicar” von Volkswagen steht hier nicht zurück.

Aktuell haben Studierende der Technischen Universität Braunschweig und der Leibniz-Universität Hannover eine neue App für das Carsharing entwickelt.

Die Entwicklung erfolgte im Rahmen eines Informatik-Seminars und soll nun an Carsharing -Fahrzeugen von Quicar erprobt werden. Volkswagen zeigt sich hier als großzügiger Sponsor und stellt die Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung. Die Erprobung findet am Informatikzentrum der TU Braunschweig statt und die besten Ideen werden zudem in einem Wettbewerb der Volkswagen AG prämiert.

Studierende der Universitäten Braunschweig und Hannover erproben eine neue Carsharing -App für Quicar.

Studierende der Universitäten Braunschweig und Hannover erproben eine neue Carsharing -App für Quicar.

Leider ist zur Carsharing -App selbst nicht viel bekannt geworden. Fest steht lediglich, dass sowohl ein Tablet als auch ein Smartphone auf die Anwendung zugreifen können. Ziel ist es, das Carsharing populärer zu machen, wozu auch die gute, alte Schnitzeljagd in elektronischer Form wiederbelegt wurde.

Des Weiteren soll die App exakt den Bedürfnissen der jeweiligen Fahrern folgen und überdies als eine Art virtueller Mitfahrzentrale fungieren. Zuletzt wird wohl auch der schonende Umgang mit den Carsharing -Fahrzeugen eingeübt, was sich eigentlich ja von selbst verstehen sollte.

Bahnbrechend klingt das meiner Meinung nach nicht, doch warten wir erst einmal die Ergebnisse und die Präsentation der fertigen App ab.

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *