»
«
16.10.2012

Deutsche Bahn setzt beim Carsharing auf das Elektroauto

Wir haben es vorausgesehen. Vor knapp zwei Monaten fand sich bei Mobilaro ein Artikel über das Elektroauto Hiriko Fold. Mit der Prognose, dass es sich hier um ein potenzielles Carsharing -Mobil handelt.

Jetzt hat sich mit der Deutschen Bahn und Flinkster der erste Interessent gemeldet und möchte das baskische Elektromobil für das Carsharing testen. Testgelände ist – wie sollte es anders sein – das Carsharing in Berlin.

Angedacht ist eine Testphase im Jahr 2013, die 2014 mit der flächendeckenden Einführung des Hiriko Fold gekrönt werden soll. Der Kooperationsvertrag zwischen der Deutschen Bahn und Hiriko Driving Mobility wurde am 12. Oktober 2012 unterzeichnet und sieht bereits die Lieferung des Elektroautos vor. Angedacht ist eine Integration des Hiriko in die Carsharing -Flotte eFlinkster.

Erstaunlich ist in meinen Augen, dass die Erprobungsphase erst in einem Jahr, also im Herbst 2013, starten soll. Offensichtlich gilt es noch einiges vorzubereiten, bis das neue “Stadtauto” (so die deutsche Bedeutung des baskischen Worts Hiriko) startklar ist. Die Besonderheit des 2,50 Meter kurzen Elektroautos besteht in seiner Faltbarkeit auf lediglich zwei Meter. Sehr parklückenfreundlich und trotzdem für zwei Personen geeignet.

Sieht so die Zukunft des Carsharings aus? Diese Frage ist sicherlich berechtigt, lässt sich aber noch nicht einmal nach Abschluss der Testphase beantworten. Denn schließlich kommt es zuvorderst auf die Resonanz bei den KundInnen an. Ob der Hiriko Fold hier gegen den beliebten und etablierten Smart ankommt?

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *