»
«
12.07.2012

Österreich: Zipcar übernimmt Denzel Carsharing

Bewegung auf dem österreichischen Carsharing -Markt. Nachdem in den letzten Jahren verstärkt europäische Anbieter wie Car2Go auf den US-Markt drängten, hat nun Zipcar den österreichischen Marktführer übernommen.

Konkret handelt es sich dabei um die Denzel Mobility CarSharing GmbH, die fortan zu 100 Prozent zum US-amerikanischen “Global Player” gehört.

Mit diesem Schritt wird die zunehmende Bedeutung des Carsharings unterstrichen. In den USA ist Zipcar bereits an der Nasdaq notiert und möchte augenscheinlich weiter expandieren. Dem Vernehmen nach sind große Investitionen geplant und auch die MitarbeiterInnen sollen ihren Arbeitsplatz behalten. Ebenfalls möchte Zipcar den bisherigen Namen Carsharing.at beibehalten, was allzu verständlich ist.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist Zipcar die weltweite Nummer eins im Carsharing -Geschäft. Dabei ist das Unternehmen bislang lediglich in den USA, Großbritannien, Spanien und fortan auch in Österreich vertreten. 700.000 registrierte Kunden fahren in 9.000 Carsharing -Autos durch die zahlreichen Großstädte und Universitätsstandorte. Ziel des Unternehmens ist es, in sämtlichen Großstädten vertreten zu sein.

Interessant an dem Deal ist die Tatsache, dass bislang der große Schweizer Anbieter Mobility mit 50 Prozent an Denzel Carsharing beteiligt war. Mobility ist nach eigenen Angaben europaweite Nummer eins und tritt nun Marktanteile an einen neuen Mitbewerber ab. Im österreichischen Wirtschaftsblatt heißt es hierzu, dass Mobility die Europa-Abteilung “gegen Null” fahren möchte und sich vor allem auf das Lizenzmodell konzentrieren möchte.

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *