»
«
25.06.2012

Bundesverband Carsharing tritt der bayerischen Klima-Allianz bei

Das Thema Carsharing hat immer auch eine politische Komponente. Gewiss kann man es Lobbyarbeit im besten Sinne des Wortes nennen, wenn der Bundesverband Carsharing (bcs) der Bayerischen Klima-Allianz beitritt.

Im Kontext des Beitritts, der am 23.06.2012 in München erfolgte, hat sich der bcs jedoch auch zu konkreten Zielen verpflichtet. So soll die Klimawirksamkeit der Carsharing -Angebote weiter verbessert und zudem die Zusammenarbeit mit den Partnern der Klima-Allianz ausgebaut werden.

Bei der Unterzeichnung der “Gemeinsamen Erklärung zum Schutz des Klimas” war unter anderem der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber als einer der Unterzeichner zugegeben. Laut Huber sind Klimaschutz und Mobilität kein Widerspruch. Zudem sprach sich der Politiker für intelligente und moderne Transportkonzepte aus, zu denen auch das Carsharing gehört.

Unterzeichung in München: der Bundesverband Carsharing ist neues Mitglied in der Bayerischen Klima-Allianz.

Unterzeichung in München: der Bundesverband Carsharing ist neues Mitglied in der Bayerischen Klima-Allianz.

Die Bayerische Klima-Allianz existiert bereits seit 2004. Ziel ist eine Steigerung des Bewusstseins für den Klimaschutz. Mit dem Bundesverband Carsharing ist die Klima-Allianz nun auf 19 Partner angewachsen.

Im Rahmen der Veranstaltung zur Unterzeichnung wurden auch die Chancen von Carsharing in Bayern unterstrichen. Hier ist auffällig, dass die einzelnen Anbieter mehr und mehr auch in kleineren Städten zu finden sind. Carsharing existiert in Vaterstetten oder auch in Freising und selbstverständlich in den Metropolen München, Nürnberg und Augsburg. Für die Zukunft wird eine weitere Expansion erwartet.

Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *