»
«
03.05.2012

Schweiz: M-Way und Sharoo mit neuem Carsharing -Konzept

Just gestern hatte ich mich dem privaten Carsharing gewidmet. Nun findet sich eine Pressemitteilung der Migros-Tochter M-Way, die sich ebenfalls mit diesem Thema auseinandersetzt.

Was bislang eher privaten Initiativen und kleineren Start-Ups vorbehalten war, soll in der Schweiz nun auch in größerem Stil verfügbar sein. Unter dem Namen Sharoo möchte M-Way ein Portal für P2p- Carsharing ins Leben rufen.

Die benannten Vorbilder geben die Richtung an. Anstelle der bereits vorhandenen deutschen Anbieter, orientiert sich Sharoo an den US-Vorbildern von Getaround.com und Relayrides.com. Beide Projekte wurden von Google bzw. Microsoft üppig budgetiert und haben das P2p- Carsharing auf ein neues Niveau gehoben.

Auch in der Schweiz ist bereits ein “Autoteilnet” auf dem Markt. Dahinter steht das Unternehmen Mobility, das an anderer Stelle auch mit M-Way zusammenarbeitet. Auf die neue Konkurrenz angesprochen, äußerte ein Sprecher von Mobility, dass die Konkurrenz dem Carsharing allgemein nutze.

Bemerkenswert ist in meinen Augen, dass sich M-Way mit Sharoo wieder vom eingeschlagenen Weg in Richtung Elektroauto abbringen lässt. Die eigene Flotte ist durchweg elektrisch und umfasst auch Bikesharing. Das P2P -Carsharing wird indes auch mit “normalen” Benzinern und Dieseln erfolgen, denn noch hat sich das Elektroauto nicht flächendeckend etabliert.

Dennoch ist die Idee vielversprechend, zumal die Migros-Tochter nun sämtliche Carsharing -Bereiche abdeckt. Und das wird den Markt sicherlich beleben …

 

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *