»
«
01.04.2012

Car2Go: Daimler expandiert beim Carsharing

Carsharing wird mehr und mehr auch für Autokonzerne attraktiv. Car2Go bzw. der dahinter stehende Automobilhersteller Daimler, hat nun eine erhebliche Expansion angekündigt.

Am Rande einer Veranstaltung in Stuttgart gab das Unternehmen bekannt, dass bis zum Jahr 2016 allein in 30 nordamerikanischen Städten und an weiteren 40 bis 50 Standorten in Europa mehr Carsharing -Smarts bereitstehen sollen.

Hierzu äußerte Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber, laut Automobil-Produktion.de, “Wir verspüren ein enorm großes Interesse”, was natürlich auch mit den glänzenden Nutzerzahlen zu tun hat. Seit dem Start von Car2Go im Jahr 2008 haben sich diverse Kommunen das Ulmer Pilotprojekt angesehen und möchten davon lernen. Aktuell stehen bereits 2.000 Carsharing -Autos bereit, von denen 605 über einen Elektroantrieb verfügen.

Hinsichtlich der Zahl eingetragener Nutzer liegt Car2Go derzeit bei 60.000, was gegenüber Ende 2010 eine Verdopplung darstellt. Glänzende Aussichten, die auch von Smart-Chefin Annette Winkler im Interview mit der Autogazette unterstrichen wurden. Hier ist davon die Rede, dass Car2Go bereits 2014 profitabel sein wird und mit der Expansion weiter in die Gewinnzone fährt. Auch die Marke Smart profitiert vom steigenden Zuspruch für Carsharing. So wird die Marke einerseits bekannter und kann zudem auch durch seinen Elektroantrieb punkten.

Daimler gibt bekannt, dass das Car2Go- Carsharing künftig deutlich ausgebaut werden soll.

Daimler gibt bekannt, dass das Car2Go- Carsharing künftig deutlich ausgebaut werden soll.

Bedenkt man, dass immer weniger junge Menschen ein neues Auto kaufen möchten, macht die Hinwendung zu nachhaltigem Carsharing absolut Sinn. Der Trend wurde auch von anderen Autoherstellern entdeckt und so bahnt sich eine noch flächendeckendere Ausbreitung an.

Foto: Alex Stanhope, Wikipedia

Schlagwörter: , ,







1 Kommentar »

  1. 4. August 2012 05:48 EmhieIla

    Ein Tarifrechner der das g nstigste Angebot rsusaucht nach Top10 oder so w re gut. Ebenso eine Karte z.b. via Google Maps API wo die Standorte der jeweiligen Stationen stehen.

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *