»
«
20.03.2012

Aalener Stadtwerke setzen künftig auf Carsharing

Das schwäbische Aalen hat einige entschlossene Schritt für mehr Nachhaltigkeit in der urbanen Mobilität eingeleitet. Laut “Schwäbischer Post” setzen die Stadtwerke unter anderem auf Carsharing.

Im Rahmen einer Präsentation wurden dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann die einzelnen Schritte zu einer umweltfreundlicheren Stadt präsentiert.

So wurde zunächst in der Rathaus-Tiefgarage eine neue Elektro-Tankstelle eingeweiht. Dieser Schritt reiht sich in eine Initiative für Elektromobilität ein, die unter anderem Pedelecs und Elektro-Roller in die Flotte der Stadtwerke einreiht. Darüber hinaus wurden eine Reihe von Fahrzeugen auf das umweltfreundlichere Erdgas umgerüstet, wofür auf dem Aalener Stadtgebiet bereits zwei Tankstellen existieren.

Der Verkehrsminister der Grünen zeigte sich begeistert und meinte „In Aalen ist die Vielfalt neuer Mobilitätsformen größer als in Stuttgart“. Wie zum Beweis wurde gleichzeitig das neue Carsharing -Projekt der Stadtwerke vorgestellt. Hieran sollen sich fortan sowohl Unternehmen wie Privatpersonen beteiligen und ebenfalls auf das Elektroauto zurückgreifen.

Selbstverständlich fließt in der Stromtankstelle der Stadtwerke ausschließlich Ökostrom, wodurch der Traum einer emissionsfreien Mobilität ein Stück näher rückt. Startschuss für das Carsharing in der 66.000-Einwohner-Stadt ist Mai 2012 und um den Service zu nutzen, bedarf es lediglich einer Kundenkarte der Stadtwerke.

Carsharing in Aalen ist übrigens schon seit September 2002 möglich, wurde jedoch bislang von der Top Carsharing GmbH aus Heidenheim mit nur einem Auto betrieben.

Schlagwörter: , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *